FXPrimus Depot im Depotkontovergleich 2021

Jahresgebühr
 
Orderkosten / XETRA
0,00 €
Kosten und Gebühren XETRA

Die wichtigsten Merkmale von FXPrimus im Überblick

FXPrimus ist ein bekannter und sicherer Broker, der besonders mit niedrigen Gebühren und geringen Spreads punktet. Bei FXPrimus handelt es sich um einen Trader, der Ihnen eine Vielzahl an Instrumenten und Tools zur Verfügung stellt. Daneben punktet der Forex Broker mit hohen Sicherheitsstandards. Sie können also davon ausgehen, dass Ihr Geld dort gut aufgehoben ist. Auch in Bezug auf die Schulungsangebote kann sich die Plattform sehen lassen. Bevor Sie jedoch eine Entscheidung für oder gegen den Broker treffen, sollten Sie sich ausgiebig mit dem Für und Wider auseinandersetzen.

Bessere Einlagensicherung als beim Durchschnitts-Broker

FXPrimus erfreut sich vor allem bei Forex Brokern und Personen, die mit Rohstoffen handeln, großer Beliebtheit. Es werden immer mehr Experten auf den Broker aufmerksam. Grund dafür ist die hohe Einlagensicherung. Damit hebt sich FXPrimus stark von der Konkurrenz ab. Denn bei vielen Anbietern, die durch die EU reguliert sind, werden lediglich Summen von bis zu 20.000 Euro bei einer Pleite entschädigt – bei einer FCA-Regulierung sind dies bis zu 50.000 GBP. Der Broker FXPrimus ist seinen konkurrierenden Brokern mit einer Einlagensicherung von bis zu 2,5 Millionen Euro in diesem Punkt weit überlegen. Grund dafür ist die Mitgliedschaft des Brokers bei ICF (Investor Compensation Fund). In diesem sind in der Regel Futures Broker anzutreffen, weshalb FXPrimus hier die Ausnahme bildet. Mit den Einlagen seiner Kunden geht der Anbieter generell sorgsam um. Sie werden auf separaten Konten gelagert. So geht Ihr Geld im Falle einer Pleite nicht in der Insolvenzmasse unter. Es wird also sofort wieder an Sie ausbezahlt. Auszahlungswünsche werden getrennt von der Firmenleitung durchgeführt, wobei dieser Prozess einer strengen Überwachung unterliegt. Kunden müssen hier nicht mit langen Wartezeiten rechnen.

Direkter Marktzugang führt zu schneller und günstiger Orderausführung

Bei FXPrimus handelt es sich um einen STP-Broker, wobei er nicht über einen Dealing Desk verfügt. Die Orderausführung erfolgt sehr schnell, wobei der Spread maximal einen Pip beträgt – dieser Wert hängt aber von der Art des Kontos ab. Trader können zwischen Standard-, Premium- und VIP-Accounts wählen.

Machen Sie vom MetaTrader 4 Gebrauch

Der MetaTrader 4 gehört zum Goldstandard, wenn es um das Trading mit CFDs und Währungen wie Euro/US Dollar geht. Die Plattform ist durch überragende Leistung und eine übersichtliche Gestaltung gekennzeichnet. Die Trader können die gewünschten Handlungen schnell und einfach vornehmen. Außerdem erhalten Sie hier nicht nur einen guten Überblick über die CFDs, sondern auch über den Spread. Damit ist es Ihnen möglich, schnell die richtige Entscheidung zu treffen.

Dabei unterstützt der MT4 Forex-Trading mit gängigen Währungen wie EUR, USD, GBP, SGD und PLN. Die Plattform steht Ihnen in 30 Sprachen zur Verfügung, daher müssen Sie also nicht unbedingt Deutsch oder Englisch sprechen, um das Tool in Anspruch zu nehmen.

Das Programm steht Ihnen für Windows, Apple, Android und in Form eines Web-Traders zur Verfügung. Somit können Sie Trading beim Broker auf unterschiedlichen Plattformen betreiben. Auch in der App kann gehandelt werden – damit bleiben Sie stets flexibel.

Die Vor- und Nachteile des Brokers

Einer der größten Pluspunkte vom CFD- und Forex-Broker FXPrimus sind die hohen Sicherheitsstandards. Mit dem Broker sind selbst hohe Summen abgesichert. Die Plattform ist für Sie, wenn Sie in Bezug auf den CFD-Trade bereits Erfahrungen gesammelt haben und viel Geld investieren wollen, die richtige Wahl.

Der MT4 ist übersichtlich gestaltet, wodurch Sie sich auch bei umfangreichen Investitionen schnell zurechtfinden. Ihnen steht außerdem eine Bedienungsanleitung zur Verfügung. Diese können Sie auf der Webseite von FXPrimus kostenlos herunterladen. Auch stellt Ihnen der Broker eine große Bandbreite an unterschiedlichen, nützlichen Tools für das Trading zur Verfügung.

Bei den CFDs steht Ihnen eine große Auswahl an Produkten zur Verfügung. Trader finden garantiert eine Option, die Ihrem Anlegerverhalten gerecht wird.

Den Handel können Trader auf Ihrem Account bereits ab einer Einzahlung von 250 US-Dollar in Angriff nehmen. Sie müssen also keine allzu hohen Summen investieren. Ebenfalls ist ihr Konto durch eine Negative Balance Protection geschützt, sodass Sie nicht versehentlich ins Minus rutschen. Auch stehen Ihnen drei Kontomodelle zur Verfügung. Bei Fragen steht Ihnen der Kundensupport rund um die Uhr per E-Mail oder Live-Chat bereit. Allerdings ist die einzig verfügbare Sprache Englisch. Auch für Webinare und zum Verstehen der Schulungsvideos müssen Trader ausreichende Englischkenntnisse mitbringen.

Vorteile:

  • Der Support steht Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung
  • geringe Spreads von maximal einem Pip
  • Depoteröffnung bereits ab 250 US-Dollar
  • Einlagensicherung von bis zu 2,5 Millionen Euro pro Kunde
  • Keine Hedging-Restriktionen
  • Kein Dealing-Desk
  • Negative Balance Protection zum Schutz vor Kontoüberziehung

Nachteile:

  • Schulungen und Kundensupport stehen Ihnen auf der Webseite und in der App nur auf Englisch zur Verfügung

Mit diesen Gebühren müssen Sie rechnen

Für Trades fallen bei FXPrimus keinerlei Gebühren an. Die Kosten werden stattdessen über die Spreads verrechnet – Sie müssen aber auch in diesem Fall nicht mit hohen Ausgaben rechnen, da die Spreads sehr niedrig angesetzt sind. Entscheiden Sie sich beim Broker beispielsweise für das Trading von EUR/USD, so liegt der Spread hier lediglich bei 0,6 Pips. Wollen Sie also einen kostengünstiges Trading betreiben, so ist Ihnen ein Account bei FXPrimus auf jeden Fall ans Herz zu legen. Der Broker sorgt außerdem dafür, dass Sie nicht in Gefahr geraten, durch einen Kontoüberzug Negativzinsen zahlen zu müssen, denn hierfür existiert die Negative Balance Protection.

Ein Überblick über die Handelsplattform und Märkte

Bei FXPrimus haben Kunden die Möglichkeit, mehr als 120 Instrumente aus den Sparten Edelmetalle, Energierohstoffe, Devisen und Indizes zu handeln. Auch stellt der Broker den Klienten eine Reihe an hilfreichen Tools zur Verfügung.

Hilfreiche Tools, die Ihnen das Trading erleichtern

Trading-Rechner: Mit diesem Hilfsmittel erleichtert FXPrimus seinen Kunden das Risiko- und Money Management. Es stehen Ihnen dafür Rechner wie der Margin Calculator, Fibonacci Calculator, Risk Calculator, Pip Calculator, Pivot Calculator und der Currency Calculator zur Auswahl.

Platinum API: Die Platinum API erhalten Sie bei einer Mindesteinzahlung von 50.000 US-Dollar. Sie haben mit der Platinum API die Möglichkeit, ein individualisiertes Trading-Interface zu entwerfen. Damit lassen sich auch Order noch schneller ausführen. Sie können das algorithmische und automatisierte Trading des Weiteren außerhalb des MT4 durchführen.

VPS-Server: Den VPS-Server können Trader bereits ab einem Preis von 30 US-Dollar im Monat mieten. Auf dem Server können Sie anschließend den MT4 in Betrieb nehmen. Sie können in diesem Fall das System über Nacht handeln lassen, ohne aktiv dabei sein zu müssen. Der Server führt – im Gegensatz zum Betriebssystem Windows 10 – keine regelmäßigen Updates durch. Trader müssen sich also nicht darum sorgen, dass das System plötzlich heruntergefahren wird.

Die Leistungen des Brokers im Fokus

FXPrimus rühmt sich mit seinen hohen Sicherheitsstandards. Sie können als Kunde also davon ausgehen, dass Ihr Geld bei dem Broker sicher verwahrt ist. Reguliert wird der Broker durch die CySEC, wobei alle Transaktionen über die Primus Global Ltd abgewickelt werden.

Ein fundiertes Schulungsprogramm für Laien

Wollen Sie sich im Vorfeld erst einmal mit dem Trading vertraut machen, so stehen Ihnen bei dem Forex Broker verschiedene Schulungsprogramme zur Verfügung. Sie können unter anderem an Seminaren teilnehmen oder sich über die Schulungsvideos Informationen einholen. So stellen Sie sicher, dass Sie das Trading mit CFDs voll informiert betreiben. Damit minimieren Sie die Wahrscheinlichkeit von Fehlern.

Wenden Sie sich bei Fragen an den Support

Haben Sie Fragen zum Trade, steht Ihnen der Kundensupport rund um die Uhr per E-Mail oder Live-Chat zur Verfügung. Diesen können Sie telefonisch, per Chat oder Email erreichen. Dem Anbieter liegt die Zufriedenheit seiner Kunden am Herzen, weshalb er darum bemüht ist, etwaige Probleme und Herausforderungen umgehend zu lösen. Derzeit steht Ihnen der Support leider nur auf Englisch zur Verfügung. Sind Sie der Sprache nicht mächtig, müssen Sie unter Umständen ein Übersetzungsprogramm anwenden oder einen Freund um Hilfe bitten.

Viele Optionen für Ein- und Auszahlungen

Geht es um die Einzahlungen der Einlagen und die Auszahlungen der Gewinne, so stehen Ihnen dafür zahlreiche Optionen zur Verfügung, zum Beispiel mittels Kreditkarte, Sofortüberweisung, Skrill, Click and Buy, CashU, Vnpay, SolidTrust Pay und Paysbuy. Für welche Methode Sie sich entscheiden, hängt von Ihren Vorlieben ab. Ist Ihnen bei der Auszahlung eine schnelle Abwicklung wichtig, sollten Sie Skrill wählen. In diesem Fall müssen Sie nicht mit langen Wartezeiten rechnen. Auch in diesem Fall ist für Ihre Sicherheit gesorgt. Sämtliche Überweisungsprozesse sind verschlüsselt. Die Erfahrungen mit dem Broker verdeutlichen, dass Ein- und Auszahlungen in EUR und USD in nur kurzer Zeit erfolgen. Langes Warten bleibt Ihnen damit erspart. Dies gilt auch dann, wenn Sie über die App des Anbieters mobile Trades betreiben.

So müssen Sie bei der Eröffnung des Depots vorgehen

Die Eröffnung des Depots können Sie in nur wenigen Schritten abschließen. Zuerst müssen Sie eine Registrierung beim Broker durchführen, was nur einige Minuten in Anspruch nimmt. Wollen Sie sich im Vorfeld einen unverbindlichen Überblick über die Leistungen von FX Primus verschaffen und Erfahrungen sammeln, entscheiden Sie sich am besten erst mal für einen Demo-Account.

Entscheiden Sie sich hingegen für ein Live-Konto, müssen Sie Ihre persönlichen Daten, wie die Adresse, den Namen und die Telefonnumme eingeben. Im Anschluss daran müssen Sie Ihre Angaben verifizieren und danach die erste Einzahlung beim Broker tätigen. Danach ist Ihr Depot eröffnet und Sie können mit dem Trading beginnen. Die erwähnten Schritte können Sie online oder über die mobile Smartphone-Application durchführen.

Fazit – wem ist FXPrimus zu empfehlen?

Unter der enormen Auswahl an Brokern hebt sich FXPrimus durchaus positiv hervor. FXPrimus richtet sich vor allem an Kunden, die Sicherheit in Bezug auf Ihre Investitionen schätzen. Denn bei diesem Anbieter sind Einlagen in der Höhe von bis zu 2,5 Millionen Euro gesichert. Außerdem wird Ihr Geld auf separaten Konten verwahrt. Daneben ist der Forex- und CFD-  Broker um die Zufriedenheit seiner Kunden bemüht. Bei Fragen können Sie sich also jederzeit mit dem Kundenservice in Verbindung setzen. Die Mitarbeiter stehen Ihnen rund um die Uhr zur Verfügung.

Der Anbieter richtet sich sowohl an Neulinge als auch an erfahrene Broker. Die Eröffnung des Accounts geht einfach und schnell vonstatten. Sie können nach der ersten Einzahlung sofort mit dem Trading beginnen und sind durch die Negative Balance Protection vor Negativ-Zinsen bei Kontoüberziehung geschützt.

Transaktionen
Jahresgebühr
Depoteröffnung 0,00 €
XETRA-Handel 0,00 % + 0,00 €
Min. Kosten / Order undefiniert
Max. Kosten / Order undefiniert
Einlagensicherung 0,00 %
Kosten und Gebühren XETRA
Telefonpauschale
Mail- / Postpauschale
Ausfsichtsbehörde Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Mindesteinlage bei Eröffnung keine Mindesteinlage notwendig
FXPrimus Depot im Depotkontovergleich 2021
check-cicle check-cicle facebook facebook twitter twitter linkedin linkedin xing xing mail mail print print hamburger hamburger emailout emailout search search shield shield crypto crypto video video desktop desktop android android apple apple bank bank info info apply apply infohover infohover close close