justTRADE Depotkonto

Jahresgebühr
0,00 €
 
Orderkosten / XETRA
0,00 €
  • Kostenlose Depotführung
  • Hohe Sicherheit
  • Keine Depotgebühr
  • Keine Chartanalysen möglich
  • Mindestordervolumen bei 500€
Kosten und Gebühren XETRA

JustTrade ist die günstige Alternative zum klassischen Broker

Mit JustTrade steht Ihnen ein fast kostenloser Onliner Broker zur Verfügung, der für den Handel mit Aktien, Krypto und ETFs eine gute Wahl ist. Bei JustTrade handelt es sich um einen sogenannten Neo Broker. Der Anbieter ist also noch jung, wobei er im Jahr 2019 von der FinTech JT Technologies GmbH ins Leben gerufen wurde. JustTrade wirbt damit, erster deutscher Anbieter für den komplett kostenlosen Wertpapier- und Kryptohandel zu sein. Tatsächlich kommen Anleger hier in den Genuss des komplett kostenfreien Wertpapierhandels. Aktien, Kryptowährungen und über 1000 ETFs können Sie bei JustTrade handeln. In diesem Beitrag können Sie sich über die Erfahrungen der Nutzer sowie die wichtigsten Eigenschaften des Anbieters informieren. So ist es Ihnen letzten Endes möglich, eine gut durchdachte Entscheidung für oder gegen den Broker zu treffen.

Die wichtigsten Eigenschaften von JustTrade im Überblick

Der Online Broker JustTrade wurde 2019 als Start-up gegründet. Der Broker ist der der erste deutsche Anbieter ohne Orderprovision und hat seinen Hauptgeschäftssitz in Frankfurt am Main. Um auf die Orderprovision zu verzichten, wurde das Angebot des Brokers seitens der Entwickler auf das Wesentliche reduziert. Damit ist nicht nur für niedrige Kosten, sondern auch für maximale Effizienz gesorgt. Die Zusammenarbeit mit der bewährten Sutor Bank gewährleistet Sicherheit. Dieser Aspekt macht den Anbieter zu einer seriösen Wahl, wenn Sie ein Depot eröffnen möchten.

Die erste Wahl für den mobilen Handel

JustTrade ist ein Broker, der sich vor allem in Bezug auf den mobilen Handel einen Namen gemacht hat. Denn dank einer übersichtlich gestalteten App für iOS und Android, können Sie Aktien und Krypto einfach auf Ihrem Smartphone oder Tablet handeln. Daneben haben Kunden die Möglichkeit, vom Web-Trader Gebrauch zu machen. So lässt sich der Handel mit Aktien auch auf den Rechner betreiben. Es handelt sich bei JustTrade damit um einen Online Broker, der für Flexibilität und Vielseitigkeit steht.

Eine vortreffliche Wahl für Neulinge

Ein großer Vorteil von JustTrade ist die intuitive Gestaltung des Portals und der App. Somit finden sich selbst neue Nutzer auf der Plattform schnell zurecht. Sie können den Broker also auch als Einsteiger nutzen. Allerdings müssen Sie sich darauf einstellen, dass der Web-Trader derzeit noch weniger Funktionen als die App aufweist. Wollen Sie also alle Services in Anspruch nehmen, sollten Sie sich für den mobilen Handel entscheiden. Doch nicht nur die Online Plattform, sondern auch die App befindet sich noch in der Entwicklungsphase. Sie können also davon ausgehen, dass Ihnen in Zukunft noch weitere Funktionen zur Verfügung stehen.

Vor- und Nachteile von JustTrade

Vorteile:

  • übersichtlich gestaltete App, die kostenlos für Android und iOS erhältlich ist
  • beim Handel mit Aktien fallen keinerlei Gebühren an
  • auch das Depot steht kostenfrei zur Verfügung
  • Sie können über 1000 ETFs sowie Zertifikate und Optionsscheine bei JustTrade handeln
  • gut ausgebauter Kundenservice
  • hohe Sicherheitsstandards

Nachteile:

  • Chartanalysen lassen sich nicht durchführen
  • Handelsvolumen startet erst ab 500 Euro
  • WebTrading und App noch in der Entwicklungsphase

Das Gebührenmodell des Brokers

Ein- und Auszahlungen sind bei JustTrade kostenlos möglich. Sie müssen sich in diesem Fall also nicht mit unnötigen Gebühren herumschlagen. Auf das Verrechnungskonto fällt lediglich ein Negativzins von 9% p.a. an. Suchen Sie also nach einer Möglichkeit, günstig mit Aktien und ETFs zu handeln, stellt ein Depot bei JustTrade eine attraktive Option für Sie dar. Auch mit börsennotierten Indexfonds können Sie gebührenfrei bei JustTrade handeln. Dabei stellen sich einige Anwender jedoch die Frage, wie sich der Broker überhaupt finanziert. Immerhin muss sich dieser finanziell erhalten, um Klienten seine Leistung zur Verfügung stellen zu können. Neo Broker wie JustTrade werden in der Regel von ihren Kooperationspartnern unterstützt. So lässt LS-Exchange die Anbieter an seinen Gewinnen mitverdienen.

Ein kleiner Nachteil bei JustTrade ist, dass das Handelsvolumen erst ab einem Betrag von 500 Euro startet. Sie müssen also höhere Summen investieren, wenn Sie mit Aktien oder Krypto bei JustTrade handeln wollen.

Die Handelsplätze im Überblick

Über zwei Handelsplätze hat JustTrade Zugriff auf die Werte von Aktien und Krypto-Währungen, nämlich die Börsen LS-Exchange und Quotrix. Der Handel findet zwischen 07.30 und 23.00 Uhr statt, wobei Sie die besten Kurse zwischen 09.00 und 17.30 Uhr vorfinden. Wie bereits erwähnt, werden auch die Informationen zu den Kursen in Echtzeit von LS-Exchange und Quotrix herangezogen. Sie dürfen sich beim Handel mit Aktien, ETFs, ETCs also über genaue Werte freuen und können sofort auf etwaige Kurswechsel oder Schwankungen reagieren. Dies ist für den Handelserfolg entscheidend. JustTrade hat außerdem vier außerbörsliche Direkthandelspartner: Citi, Société Générale, UBS und Vontobel, wo Zertifikate, Optionsscheine und Hebelprodukte gehandelt werden können. Dieser Handel mit Zertifikaten, Optionsscheinen und Hebelprodukten ist bei allen Direkthandelspartnern möglich. Ebenso haben alle vier dieselben Öffnungszeiten, daher spielt es keine Rolle, für welchen Sie sich entscheiden. Einziger Unterschied: Bei UBS ist auch der Handel mit ETFs möglich.

Auswahl an zahlreichen Ordertypen

Geht es um Orderarten, lässt JustTrade fast keine Wünsche offen. Derzeit stehen die Order Quote-Request, Market (Verkauf), Limit Stop, Limit, Trailing Stop Loss, Stop Loss und OCO (One cancels other) zur Verfügung. Je nach Börse kann sich das Angebot der nutzbaren Ordertypen unterscheiden, aber beispielsweise bei Quotrix können Sie alle Ordertypen nutzen. Ebenfalls müssen Sie darauf achten, welche Ordertypen für Kauf und Verkauf zur Verfügung stehen. So stehen zum Beispiel Trailing-Stop Orders sowie Market-Orders nur für den Verkauf bereit.

Sie haben die Auswahl aus über 7.300 Aktien, mit denen Sie bei JustTrade handeln können. Allerdings ist das Angebot an ETFs und Derivaten noch größer. Kunden haben aber nicht die Möglichkeit, mit Forex oder CFDs zu handeln. Suchen Sie vor allem nach einem Online Broker, bei dem Letzteres möglich ist, müssen Sie sich nach einer anderen Alternative umsehen.

Ein spezialisierter Broker für ETFs

Wollen Sie in erster Linie ETFs handeln, sind Sie bei dem Anbieter bestens aufgehoben. Es stehen Ihnen bei JustTrade nämlich über 1.000 ETFs zur Verfügung. Das Eingreifen durch Fondsmanager ist bei der Kursbildung von ETFs nicht notwendig. Daher lassen sich ETFs besonders günstig handeln. Diese Tatsache ist mit ein Grund, weshalb sich ETFs bei Privatanlegern an steigender Beliebtheit erfreuen. Sparpläne stehen Anlegern jedoch noch nicht zur Verfügung. Dieser Mangel erweist sich bei der großen Auswahl an ETFs als signifikant.

Es ist derzeit aber davon auszugehen, dass JustTrade auch in diesem Punkt sein Angebot ausbauen wird. Im Direkthandel mit den Fonds kooperiert JustTrade mit Größen wie LS-Exchange, Citi, Société Générale, UBS und Quotrix. Die Produkte müssen jedoch bei LS-Exchange und Quotrix gelistet sein, damit Sie mit Ihnen Handel betreiben können.

JustTrade kooperiert mit zahlreichen ETF Partnern. Zu diesen ETF Partnern gehören unter anderem Amundi, DWS, iShares, Vanguard, VanEck, UBS und Lyxor.

Bitcoin, Ethereum, Litecoin – Handel mit Kryptowährungen

Bei JustTrade ist der Handel mit fünf verschiedenen Krypowährungen möglich. Die handelbaren Kryptowährungen belaufen sich bisher auf Bitcoin, Ethereum, Litecoin, Ripple sowie Bitcoin Cash. Der Krypto- und der Wertpapierhandel erfolgen bei JustTrade aus einem Depot, was für bessere Übersichtlichkeit sorgt. Der Online Broker wirbt außerdem mit kostenlosen Realtime-Kursen sowie der sicheren Verwahrung der Kryptowerte bei der Münchner Privatbank von der Heydt. JustTrade bietet außerdem den Intraday-Handel an: Ihre Order werden so in Sekundenschnelle ausgeführt. Sie profitieren hier außerdem von einem außerordentlich günstigen Minimumspread von 0,3% anteilig für Kauf und Verkauf. Der Handel mit Krypowährungen ist im Gegensatz zum Wertpapierhandel schon ab einem Ordervolumen von 50€ möglich.

Diese Leistungen bietet JustTrade an

Bei JustTrade werden Ihnen die Werte der Aktien und Krypto-Währungen angezeigt. Dabei beruhen jene Informationen auf Echtzeitkursen von LS-Exchange und Quotrix. Sie können sich also sicher sein, dass Sie mit den Werten über LS-Exchange keine Schwankungen versäumen – so sind zeitnahe Reaktionen und Verkäufe möglich. Zahlungen über Kreditkarte oder PayPal stehen nicht zur Verfügung. Dies erweist sich aber nicht unbedingt als Nachteil – denn der Broker richtet sich weniger an Daytrader, sondern vielmehr an Anleger.

Keine Chartanalysen, dafür geringe Kosten

Ein Nachteil von JustTrade besteht darin, dass Sie keine umfangreichen Chartanalysen durchführen können, denn die dafür benötigten Tools hat der Broker leider nicht in seinem Angebot. Dafür punktet der Anbieter mit einer kostenlosen Depotführung und nur minimalen Handelskosten, was JustTrade als Online Broker durchaus attraktiv macht. Die Kapitalisierung Ihres Verrechnungskonto ist lediglich über die Banküberweisung möglich. Dabei werden Zahlungen nur dann akzeptiert, wenn Sie als Kunde des Brokers Inhaber des betreffenden Kontos sind. Damit will der Anbieter Geldwäsche eindämmen.

Keine Boni und Rabatte für Neukunden

Einige Broker locken Neukunden mit Rabatten oder geben ihnen die Gelegenheit, den jeweiligen Broker über ein Demokonto zu testen. Derartige Leistungen bietet JustTrade nicht an. Auch Schulungsmaterialien suchen Sie bei dem Dienstleister vergebens. Wollen Sie sich also vor dem Handelsbeginn mit den Themen Aktien und Krypto-Währungen vertraut machen, müssen Sie sich nach einer anderen Quelle umsehen. Der Verzicht auf diese Zusatzleistungen hat jedoch den Vorteil, dass Sie das Angebot des Brokers zu niedrigen Preisen nutzen können.

Als Entschädigung bemüht sich der Anbieter um eine übersichtliche Gestaltung des Portals und eine intuitive Programmierung der Apps. Sie finden sich bei dem Neo Broker daher in relativ kurzer Zeit zurecht – dies gilt auch dann, wenn Sie in Bezug auf den Wertpapierhandel noch unerfahren sind. Wenn Sie bereits ein erfahrener Trader sind oder sich vorab ausreichend informiert haben, können Sie sich getrost an die Nutzung von JustTrade heranwagen.

Der Kundenservice und zusätzliche Leistungen im Test

Geht es um den Kundenservice, so schneidet JustTrade sehr gut ab. Das Team lässt sich derzeit nur per Email erreichen. Dabei stehen die Mitarbeiter beim Online Broker auch Personen, die sich noch nicht bei ihm registriert haben, zur Seite. Sie können sich damit unverbindlich über das Portal und dessen Angebot informieren. Eine Beratung per Email ist für Sie kostenlos. Mit der Beratung haben Sie die Möglichkeit, eine gut durchdachte Entscheidung zu treffen.

Ein Vorteil des Anbieters ist, dass Sie bei ihm keine langen Wartezeiten in Kauf nehmen müssen. Bei schriftlichen Anfragen setzen sich die Mitarbeiter zeitnah mit Ihnen in Verbindung. Bei Problemen und Unklarheiten sind Sie bei JustTrade also bestens aufgehoben.

FAQ und soziale Netzwerke

Als vorteilhaft erweist sich auch die übersichtlich sortierte Sparte mit den „Häufig gestellten Fragen“. Dort erfahren Sie unter anderem, wie Sie ein Depot einrichten oder Order aufgeben. Auch Fragen zur Besteuerung werden hier beantwortet. Wollen Sie keine Neuerung verpassen und auf dem Laufenden bleiben, können Sie JustTrade auch in Sozialen Netzwerken wie Twitter, Facebook und Instagram folgen. Sie haben übrigens auch hier die Möglichkeit, Kontakt mit dem Anbieter aufzunehmen. Erfahrungen zeigen, dass er auf Nachrichten zeitnah reagiert.

So ist es um die Sicherheit bestellt

Bei JustTrade handelt es sich um einen regulierten Broker. Sein Bankpartner ist die Sutor Bank, wobei er als deutsches Unternehmen unter der Aufsicht der BaFin steht. Die führt beim Anbieter regelmäßige Audits durch – gleichzeitig erfolgt die Verwahrung der Kundengelder auf separaten Konten. Ihr Geld ist also vom Kapital des Unternehmens getrennt, sodass auf dieses bei einer etwaigen Insolvenz nicht zugegriffen werden kann. Über den gesetzlichen Einlagenschutz sind Summen von bis zu 100.000 Euro abgesichert. Dabei sind die Wertpapiere im Depot als Sondervermögen deklariert. Auch diese bleiben auf jeden Fall im Besitz der Kunden und werden von den Banken lediglich verwahrt.

Geht es um das Login beim Neo Broker, so brauchen Sie dafür Ihre persönliche Kundennummer und Ihr Kennwort. Beides müssen Sie sicher verwahren und dafür sorgen, dass nur Sie Zugang darauf haben. Bei Transaktionen kommt die Zwei-Faktor-Authentifizierung zum Tragen. Für die Ausführung einer Aktion ist ein eigener Code einzugeben. Damit ist Ihr Depot erfahrungsgemäß vor Missbrauch geschützt.

Depoteröffnung bei JustTrade

Ein Depot bei JustTrade zu eröffnen ist sehr unkompliziert und in nur wenigen Schritten erledigt. Der Prozess findet vollständig online statt.

Erster Schritt

Wenn Sie auf den Button „Depot eröffnen“ geklickt haben, werden Sie gebeten, Ihre Rahmendaten auszufüllen. Der Broker braucht Angaben wie Vor- und Nachname, Anschrift und Geburtsdaten.

Zweiter Schritt

Anschließend müssen Sie Ihre persönlichen Angaben verifizieren. Das funktioniert bei JustTrade unkompliziert per VideoIdent und ist in wenigen Minuten erledigen. Sie brauchen dafür nur Ihren Personalausweis oder Reisepass.

Dritter Schritt

Anschließend kommen Sie auch schon zur Einzahlung. Dazu müssen Sie Ihr eigenes Girokonto angeben, damit von diesem dann Überweisungen auf Ihr Verrechnungskonto bei JustTrade getätigt werden können. Da Überweisungen in der Regel aber zwei bis drei Werktage benötigen, müssen Sie sich so lange noch gedulden, bis Sie mit dem Handel beginnen können. Da JustTrade ein Mindestordervolumen von 500 Euro hat, müssen Sie auch diese Summe oder mehr einzahlen. Sobald das Geld auf Ihrem Verrechnungskonto angekommen ist, können Sie mit dem Trading beginnen.

Fazit – für wen ist der Broker geeignet?

JustTrade ist sowohl für erfahrene Broker als auch für Einsteiger eine gute Wahl. Ans Herz zu legen ist Ihnen der Online Broker vor allem dann, wenn Sie beim Handeln mit den über 7300 Aktien flexibel sein wollen, denn dank der App können Sie Wertpapiere und Krypto selbst unterwegs kaufen und verkaufen. Somit verpassen Sie keine günstige Handelsgelegenheit. Da der Broker ein umfassendes Angebot von über 1000 ETFs von ETF Partnern wie Amundi, DWS und Lyxor anbietet, ist er besonders für Anleger geeignet, die sich auf den Handel mit ETFs fokussieren. Die Plattform ist sowohl in der Browser-Version als auch in Form der App übersichtlich gestaltet. Sie finden sich also selbst als neuer Nutzer in nur kurzer Zeit zurecht. Sollten mit Ihrem Depot oder beim Setzen von Ordern Probleme auftreten, können Sie sich jederzeit mit dem Kundenservice in Verbindung setzen. Das Team steht Ihnen bei Fragen zur Seite. Alternativ erhalten Sie auf der Webseite wichtige Informationen zur Handhabe von Depot und Ordnern. Bei JustTrade handelt es sich um um einen nutzerfreundlichen Broker, der Ihnen in Zukunft noch mehr Funktionen zur Verfügung stellen wird. Bei Interesse können Sie sich natürlich selbst einen Eindruck vom Anbieter verschaffen.

Transaktionen
Jahresgebühr 0,00 €
Depoteröffnung 0,00 €
XETRA-Handel 0,00 €
Min. Kosten / Order undefiniert
Max. Kosten / Order undefiniert
Einlagensicherung 0,00 %
Kosten und Gebühren XETRA
Telefonpauschale
Mail- / Postpauschale
Ausfsichtsbehörde Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) Einlagensicherung bis 100.000€
Mindesteinlage bei Eröffnung 0,00 €
justTRADE Depotkonto
  • Hohe Sicherheit
  • Keine Depotgebühr
  • Kostenlose Depotführung
  • Keine Chartanalysen möglich
  • Mindestordervolumen bei 500€
check-cicle check-cicle facebook facebook twitter twitter linkedin linkedin xing xing mail mail print print hamburger hamburger emailout emailout search search shield shield crypto crypto video video desktop desktop android android apple apple bank bank info info apply apply infohover infohover close close