• Home
  • CapTrader
  • CapTrader Depot Kosten & Gebühren | Broker-Vergleich

CapTrader Depot Kosten & Gebühren | Broker-Vergleich
von Lisa Hofmann

Falls Sie ein Depotkonto eröffnen wollen, das mit relativ überschaubaren Gebühren und einem guten Service überzeugt, sind Sie bei CapTrader bestens aufgehoben. Es handelt sich hierbei um einen Anbieter mit exzellentem Preis-Leistungsverhältnis. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Gebühren für das Depotkonto anfallen und wie die Kosten strukturiert sind.

Der perfekte Anbieter für fortgeschrittene Trader

Bei CapTrader handelt es sich um einen Ableger des Unternehmens Interactive Brokers. Der Broker steht in deutscher Sprache zur Verfügung – dies gilt übrigens auch für den Kundenservice. Auch der Firmensitz des Online Brokers befindet sich im deutschen Ratingen. Daneben verfügt das Unternehmen in Deutschland über eine Wertpapierhandelslizenz. Für die Kontoführung ist hingegen Interactive Brokers in Großbritannien zuständig – aus diesem Grund gilt auch die Einlagensicherung von bis zu 50.000 GBP. Sollte der Broker also insolvent sein, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Einlagen bis zu dieser Höhe zu sichern. Ein Vorteil der Kontoführung in Großbritannien: Dort gibt es keine Abgeltungssteuer. CapTrader Kunden sparen sich somit einige Euros.

captrader
Jahresgebühr
0,00 €
Kosten / Order
4,00 €
Sehr günstige Orderkosten
Weltweiter Börsenhandel
2.000 Euro Mindesteinlage
Inaktivitätsgebühr möglich
Auszahlungen kostenpflichtig
Funktionen
Aktienhandel
ETF
CFD
FX
Einzahlungsmöglichkeiten
Gesamtkosten / Jahr
40,00 €
Jahresgebühr
0,00 €
Depoteröffnung
0,00 €
Mindesteinlage bei Eröffnung
2.000,00 €
Die Ersteinlage muss mindestens 2,00 Euro betragen. Ein komplett leeres Konto wird als inaktiv angesehen und geschlossen.
Ordergebühren Telefon
Ordergebühren Post
Finanzaufsicht
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Bank
CapTrader GmbH
Anschrift
Elberfelder Straße 2
D-40213 Düsseldorf
Web
XETRA Handel
Xetra
0,1 %
Midestgebühren
4,00 €
Maximalgebühr
99,00 €
USA Handel
USA
1 Cent pro Aktie
Midestgebühren
2,00 $
Maximalgebühr
1 % zzgl. Exchange, Clearing und Transaction Fee bei OTC/Pink
Großbritannien Handel
Großbritannien
8,00 £
Midestgebühren
8.00 £
Maximalgebühr
ab 50000 £: 8,00 £ + 0,05%
Österreich Handel
Österreich
0,1 %
Midestgebühren
4,00 €
Maximalgebühr
120,00 €
Schweiz Handel
Schweiz
0,1 %
Midestgebühren
15,00 €
Maximalgebühr

CapTrader wird durch die englische Finanzaufsichtsbehörde FCA reguliert. Diese ist international anerkannt und gilt als seriös. Zu erwähnen ist in diesem Kontext aber auch die BaFin, welche CapTrader seit 1997 reguliert. Sie können bei dem Broker also davon ausgehen, dass Ihre Anlagen bestens aufgehoben sind.

Diese Gebühren fallen beim Depotkonto an

Das CapTrader Depot können Sie nur dann nutzen, wenn Sie eine Mindesteinzahlung von 2.000 Euro tätigen. Damit gehört dieser Anbieter definitiv zu den kostspieligeren Brokern. Sie müssen beim Handel also auf höhere Summen setzen, was sich für Einsteiger mitunter als riskant erweisen kann. Wollen Sie Ihre Ausgaben in Grenzen halten, sollten Sie sich also lieber nach einem anderen Online Broker umsehen. Als Anfänger wollen Sie in den meisten Fällen nicht sofort Summen über 2.000 Euro investieren.

Derzeit ist nicht damit zu rechnen, dass CapTrader den Mindestbetrag von 2.000 Euro senkt. Die Mindestsumme lag zwar noch vor einiger Zeit bei 5.000 Euro, allerdings richtet sich der Online Broker mit der Investitionssumme im vierstelligen Bereich gezielt an erfahrene Trader. Einen Neukundenbonus suchen Sie bei CapTrader vergebens. Sie können auch keine Freunde werben, um damit Gebühren bei dem Online Broker zu sparen. Allerdings haben Sie beim CapTrader Depot den Vorteil, dass Sie dieses gebührenfrei nutzen können – und das trotz der hohen Einzahlungssumme von 2.000 Euro.

Gebührenübersicht

Depotführung: kostenlos
Mindesteinzahlung: 2000 Euro
Ordergebühr: 0,1% des Ordervolumens: mindestens 4, maximal 99 Euro
Sparplanausführung: mindestens 0,20% je Sparrate
Telefonorder: kostenlos
Futures und Optionen: ab 2 Euro pro Kontrakt
CFDs: 0,01% Kommission bei Handel des Deutschlands 30

Für jeden Bedarf das passende Depot

Eröffnen Sie ein Depot bei dem Ableger von Interactive Brokers, haben Sie den Vorteil, dass Ihnen unterschiedliche Depottypen zur Auswahl stehen. So findet sich für jedes Anlegerverhalten das passende Wertpapierdepot. So stehen Ihnen unter anderem Einzelkonten, Gemeinschaftskonten oder Managed Accounts zur Verfügung. Haben Sie Ihr Konto eröffnet, können Sie auch Ihre Wertpapiere von anderen Anbietern auf dieses übertragen lassen. Sie haben damit den Vorteil, dass Sie bei CapTrader alles aus einer Hand erhalten. Den Übertrag geben Sie ganz einfach online und in der Kontoverwaltung in Auftrag.

Mit diesen Kosten müssen Sie pro Order rechnen

Die Kosten pro Order belaufen sich auf 0,1 Prozent des Ordervolumens oder auf mindestens vier Euro. Handeln Sie also mit Aktien im Wert von 5.000 Euro, müssen Sie mit einer Gebühr von fünf Euro rechnen. Bei CapTrader ist übrigens auch der Handel in US-Dollar möglich.

Eine große Auswahl an Produkten

Mehr als eine Million Wertpapiere stehen Ihnen bei CapTrader zur Auswahl. Hier sind alle bekannten Anlageklassen mit dabei. Sie können aus folgenden Wertpapierarten wählen:

  • Futures
  • Optionen
  • Forex beziehungsweise Währungen
  • Aktien
  • Exchange Traded Funds (ETFs)
  • Optionsscheine
  • Zertifikate
  • Contract for Difference (CFD)
  • Optionsscheine
  • Fonds
  • American Depository Receipt (ADR)

Je nach dem Wunsch des Kunden, fügt CapTrader bestimmte Wertpapierarten hinzu und ermöglicht Ihnen mit diesen den Handel. In diesem Punkt sind unter anderem Clearstream Optionsscheine zu erwähnen. Dieser Aspekt macht die Tochter von Interactive Brokers zu einem vielseitigen Anbieter.

Mehr zum CapTrader Depot

captrader
CapTrader Depotkonto
Übersicht: CapTrader – der Online Broker mit direktem Börsenzugang CapTrader ist ein Online-Broker mit Hauptsitz in Düsseldorf, der seinen Kunden den Zugang zu mehr als 1,2 Millionen Wertpapieren ermöglicht. Dabei können Anleger, Trader und Investoren an über 130 Börsen in 31 Ländern auf der ganzen Welt handeln. Insgesamt sind 24 verschiedenen Währungen handelbar. Der CapTrader Online-Broker

Die Leistungen des CapTrader Depots im Blick

Folgende Software-Plattformen stehen Ihnen für den Handel mit Aktien zur Verfügung:

  • Trader Workstation
  • Agena Trader
  • WebTrader

Als Handelsplattform dient die Trader Workstation 4.0. Sie können hier mit Aktien, Futures, Optionen, Fonds und Devisen in Euro oder US-Dollar handeln. Für das Traden brauchen Sie als Anwender bei der Tochter der Interactive Brokers nur ein Konto. Über dieses werden sämtliche Transaktionen abgewickelt. Es stehen Ihnen bei der Trader Workstation verschiedene Algorithmen, Tradingtools und Ordertypen zur Auswahl. Somit ist für einen schnellen und effizienten Handel beim CapTrader Depot gesorgt. Die Trader Workstation ist bei dem Tochterunternehmen der Interactive Brokers auch als Basisplattform bekannt. Denn diese stellt Ihnen immerhin die meisten Funktionen zur Verfügung. Suchen Sie jedoch nach einer Option mit einer vereinfachten Benutzeroberfläche, können Sie auch den WebTrader nutzen, welcher nicht extra heruntergeladen werden muss.

Den Agena Trader stellt CapTrader seinen Kunden kostenfrei zur Verfügung. Über diese Software lassen sich komplexe Signale und Handelsstrategien festlegen. Dieser Aspekt erweist sich vor allem für erfahrene Anleger als Vorteil.

Handeln rund um die Uhr

Der Handel ist mit dem CapTrader Depot 24 Stunden am Tag und sieben Tage die Woche möglich. Dies liegt daran, dass Sie an mehr als 135 Börsen auf vier Kontinenten traden können. Die wichtigsten Börsen sind in Europa, Australien, Asien und Amerika vertreten. Sie haben des Weiteren die Möglichkeit, die Echtzeitkurse der betreffenden Börsen zu abonnieren. Ein solches Abonnement können Sie über die persönliche Kontoverwaltung abschließen. Dafür entstehen für Sie bei CapTrader selbst weder Kosten noch Gebühren. Allerdings leitet die Tochter von Interactive Brokers die Gebühren der gewünschten Börsen an die betreffenden Händler weiter. Das Abonnement der Realtime-Kurse ist für Sie natürlich keine Pflicht. Die etwas zeitverzögerten Marktdaten stehen Ihnen bei dem Online Broker kostenlos zur Verfügung. Auch der mobile Handel ist bei CapTrader via eigener App möglich.

Breit aufgestellter Kundenservice

Geht es um die Kundenbetreuung, so stehen Ihnen bei Fragen gleich mehrere Kontaktmöglichkeiten zur Verfügung. Sie können sich per Telefon, Email oder Live-Chat mit den Mitarbeitern in Verbindung setzen. Dabei müssen Sie selbst bei schriftlichen Anfragen nicht mit langen Wartezeiten rechnen. CapTrader antwortet auf Ihre Anliegen spätestens innerhalb eines Werktages.

Der Kundenservice steht Ihnen übrigens rund um die Uhr zur Verfügung. Sie haben somit bei Notfällen jederzeit die Möglichkeit, einen Ansprechpartner zu finden.

Diesen Anwendern ist eine Registrierung zu empfehlen

CapTrader ist ein guter Allround-Broker zu geringen Gebühren, eignet sich also für die meisten Depot-User. Der einzige Schwachpunkt des Brokers: CapTrader bietet keine eigenen Sparpläne an. Zwar sind 6.300 Fonds und 400 ETFs sparplanfähig, dies wird jedoch über den Partner ebase (European Bank for Financial Services GmbH) abgewickelt. Falls Sie sich also ausnahmslos mit ETF-Sparplänen beschäftigen wollen, finden Sie spezialisiertere Broker.

Das Konto mit Depot können Sie in nur wenigen Minuten eröffnen. Mit langen Wartezeiten schlagen Sie sich bei CapTrader also nicht herum – dies gilt übrigens auch für den Kundenservice.

Eröffnen Sie in nur wenigen Minuten das Depot

Das CapTrader Depot können Sie in nur wenigen Minuten eröffnen. Der gesamte Prozess lässt sich übrigens online durchführen. Begeben Sie sich dafür einfach auf die Webseite des Kunden und klicken Sie auf die Schaltfläche „Jetzt Depotkonto eröffnen“. Sie werden dann zu den entsprechenden Formularen weitergeleitet, wo Sie Ihre persönlichen Informationen eingeben.

Diese Einzahlungs- und Auszahlungsmöglichkeiten stehen zur Auswahl

In Bezug auf die Einzahlungs- und Auszahlungsmöglichkeiten, fällt das Angebot von CapTrader ein wenig mager aus. Wollen Sie beispielsweise eine Einlage tätigen, müssen Sie Ihr Geld auf ein separates Konto überweisen. In diesem Fall ist mit einer Wartezeit von mehreren Tagen zu rechnen. Auch handelt es sich hierbei um einen vergleichsweise aufwendigen Prozess. Anders als bei der Konkurrenz ist eine Einzahlung über Paypal nicht möglich.

Auszahlungen können kostenfrei vorgenommen werden, allerdings nicht mehr als einmal pro Monat. Ansonsten fällt eine Gebühr von einem Euro an. Weitere Auszahlungen kosten Sie jeweils acht Euro. Allerdings sollte bei CapTrader eine Überweisung pro Monat vollkommen ausreichen.

Fazit – die beste Wahl für den fortgeschrittenen Händler

Suchen Sie nach einer Plattform für den unkomplizierten Trade, sind Sie mit CapTrader bestens beraten. Sie können hier das Depotkonto in nur wenigen Minuten eröffnen. Der Einzahlungsvorgang selbst erweist sich bei diesem Broker hingegen als etwas kompliziert. Außerdem müssen Sie eine Wartezeit von mehreren Tagen in Kauf nehmen, bis Sie mit dem Trading beginnen können. Da die Mindesteinzahlungssumme im vierstelligen Bereich liegt, richtet sich das Angebot des Online Brokers mit seinen Kosten und Gebühren eher an fortgeschrittene Trader, denn Kunden investieren so gleich zu Beginn viel Geld in den Online Broker. Geht es um die Auszahlung, so können Sie diese pro Monat einmalig kostenlos nutzen.

Insgesamt gesehen, handelt es sich bei CapTrader um einen intuitiv gestalteten Anbieter, der mit einer großen Auswahl an Wertpapieren und geringen Gebühren überzeugt. Können Sie über die hohe Mindesteinzahlung hinwegsehen, ist eine Registrierung bei CapTrader für Sie durchaus eine gute Wahl.

captrader
Jahresgebühr
0,00 €
Kosten / Order
4,00 €
Sehr günstige Orderkosten
Weltweiter Börsenhandel
2.000 Euro Mindesteinlage
Inaktivitätsgebühr möglich
Auszahlungen kostenpflichtig
Funktionen
Aktienhandel
ETF
CFD
FX
Einzahlungsmöglichkeiten
Gesamtkosten / Jahr
40,00 €
Jahresgebühr
0,00 €
Depoteröffnung
0,00 €
Mindesteinlage bei Eröffnung
2.000,00 €
Die Ersteinlage muss mindestens 2,00 Euro betragen. Ein komplett leeres Konto wird als inaktiv angesehen und geschlossen.
Ordergebühren Telefon
Ordergebühren Post
Finanzaufsicht
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Bank
CapTrader GmbH
Anschrift
Elberfelder Straße 2
D-40213 Düsseldorf
Web
XETRA Handel
Xetra
0,1 %
Midestgebühren
4,00 €
Maximalgebühr
99,00 €
USA Handel
USA
1 Cent pro Aktie
Midestgebühren
2,00 $
Maximalgebühr
1 % zzgl. Exchange, Clearing und Transaction Fee bei OTC/Pink
Großbritannien Handel
Großbritannien
8,00 £
Midestgebühren
8.00 £
Maximalgebühr
ab 50000 £: 8,00 £ + 0,05%
Österreich Handel
Österreich
0,1 %
Midestgebühren
4,00 €
Maximalgebühr
120,00 €
Schweiz Handel
Schweiz
0,1 %
Midestgebühren
15,00 €
Maximalgebühr
Über die Autorin
Lisa Hofmann
Lisa Hofmann hat im Oktober 2020 ihren Bachelor of Arts in British American Studies mit Nebenfach Verwaltungswissenschaft erhalten und ist seit November 2020 Teil der qmedia-Redaktion. Im Oktober 2021 begann sie zusätzlich ein Masterstudium an der Universität zu Köln.
Das könnte Sie auch interessieren