Zinsrechner, Berechnung des Endkapitals, Laufzeit, Startkapitals oder des Zinssatzes

Unser Zinsrechner dient dazu, durch eine einfache Eingabe weniger Daten entweder das Endkapital einer Anlage nach einer bestimmten Laufzeit oder die Rendite oder auch die Laufzeit für ein gewünschtes Endkapital oder aber das Ausgangskapital für jenes Endkapital zu ermitteln. Die Ausgangslage ist jeweils, dass bestimmte Daten bekannt sind, zum Beispiel das Ausgangskapital und der Zinssatz. Von Hand ließen sich die Ergebnisse nur sehr schwer ermitteln, da Zinsen für Geldanlagen durch die Bank prinzipiell täglich errechnet werden und es verschiedene Arten der Kumulation – also der Wiederanlage des Zinsgewinns – gibt. Zudem ist die Abgeltungssteuer einzubeziehen. Der Zinsrechner inkludiert diese Gegebenheiten und zeigt exakte Ergebnisse auf. Der Kunde möchte meistens wissen, wie sich sein Guthaben entwickeln wird. Die Basis kann eine jährliche, halbjährliche, quartalsweise oder monatliche Entwicklung sein. Das ist wiederum deshalb wichtig, weil beispielsweise bei Tagesgeldkonten die Wiederanlage der Zinsen teilweise monatlich, teilweise quartalsweise und teilweise jährlich erfolgt. Das beeinflusst das Ergebnis. Ein guter Zinsrechner zeigt den Kapitalstand für jeden Monat auf. Auch die erwirtschafteten Zinsgewinne sind ersichtlich. Zudem ist es nur durch einen Zinsrechner möglich, steuerliche Aspekte angemessen zu berücksichtigen. Hierbei wird auch der Freibetrag (801 Euro pro Person) eingerechnet, wenn dieser auf die entsprechende Geldanlage zutrifft.

check-cicle check-cicle facebook facebook twitter twitter linkedin linkedin xing xing mail mail hamburger hamburger emailout emailout search search shield shield crypto crypto video video desktop desktop android android apple apple bank bank info info apply apply infohover infohover