• Home
  • ING
  • ING Depot Kosten & Gebühren | Broker-Vergleich

ING Depot Kosten & Gebühren | Broker-Vergleich
von Lisa Hofmann

Suchen Sie nach einem Anbieter, der Ihnen ein Depot zu erschwinglichen Kosten zur Verfügung stellt, so sind Sie bei ING an der richtigen Adresse. Sie dürfen sich bei diesem Unternehmen des Weiteren über eine breit gefächerte Auswahl an Finanzprodukten freuen – dadurch lässt sich für fast jeden Anleger etwas passendes finden. In diesem Beitrag können Sie sich über die ING Depotgebühren und die Kosten für den Wertpapierhandel sowie die Eigenschaften des Brokers informieren.

ing logo
1,8
Sehr Gut
Gebühren
Monatsgebühr 10 von 10
Ordergebühren 7 von 20
Investment-Produktangebot
Aktien, Anleihen & Sparpläne 20 von 20
Derivate 10 von 10
Fonds & ETFs 22 von 22
Internationale Börsen 4 von 6
Apps
Apps 8 von 8
Punktzahl 84 von 101
Note 1,8
Jahresgebühr
0,00 €
Kosten / Order
7,40 €
Trasparente Kostenstruktur
Kostenlose Depotführung
Guter Kundenservice
Kein Demokonto
Kein CFD- und Futures-Handel
Funktionen
Aktienhandel
ETF
Sparpläne
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Einzahlungsmöglichkeiten
Gesamtkosten / Jahr
74,00 €
Jahresgebühr
0,00 €
Depoteröffnung
0,00 €
Mindesteinlage bei Eröffnung
0,00 €
Ordergebühren Telefon
14,90 €
Ordergebühren Post
Finanzaufsicht
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Bank
ING-DiBa AG
Anschrift
Theodor-Heuss-Allee 2
60486 Frankfurt am Main
Web
XETRA Handel
Xetra
0,25 % + 4,90 €
zzgl. zu den 4,90 Euro werden 0,25 % des Kurswertes erhoben
Midestgebühren
Maximalgebühr
69,90 €
Ausländische Handelsplätze Handel
Ausländische Handelsplätze
14,90 €
Midestgebühren
Maximalgebühr

Fonds und ETFs zu niedrigen Gebühren traden

Ihren Sitz hat die ING (ehemals ING DiBa) in Frankfurt am Main. Es handelt sich bei der ING um eine Direktbank, die über keine eigenen Filialen verfügt. Die ING ist ein Tochterunternehmen der ING Groep aus den Niederlanden, die weltweit tätig ist. Im Jahr 2020 zählte die Direktbank in Deutschland rund 9,6 Millionen Kunden. Damit stellt sie die größte und wichtigste Direktbank in Deutschland dar.

Einen Namen hat sich der Anbieter vor allem mit seiner großen Auswahl an Finanzprodukten und der kundenorientierten Herangehensweise gemacht. Anleger können bei der ING eine gute und sachbezogene Kundenbetreuung genießen.

In Puncto Gebühren kommt der Broker ebenfalls auf die Bedürfnisse seiner Kunden zu: Die Depotführung ist komplett kostenfrei; Gebühren fallen für den Kauf und Verkauf von Wertpapieren sowie für Wertpapier Sparpläne an.

Mit diesen Ausgaben ist das Depot verbunden

Wie oben erwähnt, steht Ihne das Direkt Depot der ING kostenlos zur Verfügung. Mit diesem Depot haben Sie die Möglichkeit, sämtliche Wertpapiere zu handeln, die an deutschen Börsen notiert sind. Darunter fallen ETFs, Aktien, Fonds, Anleihen, Zertifikate sowie Hebelprodukte. Es ist des Weiteren der Handel von Aktien im EU-Ausland – also in Kanada und den USA – möglich.

Überblick über die Ordergebühren

  • Depotführung kostenlos
  • Grundgebühr Wertpapierhandel 4,90 €, zzgl. 0,25 % des Kurswertes
  • Direkthandel kostenlos
  • Kostenlose Vormerkung / Änderung / Streichung eines Limits
  • Handelsplatzgebühren:
    • Euwax, Frankfurt, Zertifikate, Xetra, Stuttgart 1,90 €
    • Frankfurt, München, Berlin, Düsseldorf, Hamburg / Hannover 2,90 €
    • Ausländische Handelsplätze 14,90 €
    • Servicegebühr (Order über Kundenbetreuer) 14,90 €
  • ETF Sparpläne kostenlos (über Börse / Direkthandel)
  • Aktien- / Zertifikate Sparpläne (Börse / Direkthandel) 1,75 % Provision des Kurswertes
  • Fonds / Fonds-Sparpläne (Fondsgesellschaft) ING Ausgabeaufschlag

Die Gebühren für Fonds und ETFs im Überblick

Wollen Sie Fonds kaufen, so erhalten Sie diese zum Ausgabepreis in Euro. Der Verkauf der Assets ist kostenlos möglich und erfolgt zum Rücknahmepreis in Euro. Beim Ausgabeaufschlag können  Sie einen Rabatt von bis zu 100 Prozent erhalten. Es fallen weder eine Grundgebühr an, noch ist eine Mindestanlagedauer Voraussetzung.

Geht es um ETF Sparpläne, halten sich die Gebühren ebenfalls im Rahmen. Das Ändern, Einrichten und Löschen eines Ansparplans ist grundsätzlich kostenlos möglich.

Kauf und Verkauf von Wertpapieren

Kaufen und Verkaufen Sie Fonds und ETFs über die Börse, fällt eine Orderprovision von 4,90 Euro zuzüglich dem Kurswert von 0,25 Prozent an. Das Maximum liegt bei der Provision bei 69,90 Euro. Die Berechnung der Kosten erfolgt je Ausführung.

Für Fonds fällt die Grundgebühr einmal je Order an. Auch hier liegt das Maximum bei 69,90 Euro. Die Mindestgebühr beträgt 4,90 Euro.

Bei Teilausführungen müssen Sie übrigens nicht mit einer Orderprovision rechnen. Die Handelsplatzgebühr fällt in diesem Fall lediglich einmal je Ausführungstag an. Börsenentgelte oder Courtagen werden pro Ausführung in Euro verrechnet.

ETF Sparpläne, Aktien und Fonds

Kaufen Sie ETF Sparpläne über den Direkthandel bei Xetra, müssen Sie nicht die Gebühr von 4,90 Euro zahlen, die Orderprovision übernimmt der Vertriebspartner. Bei Aktien ist das aber nicht der Fall.  Für den Kauf von Aktien fallen Gebühren von 1,75 % des Kurswerts an.

Der Erwerb von Fonds ist mit dem ING-Ausgabeaufschlag verbunden – beim Verkauf ist mit Zusatzkosten von 4,90 Euro zu rechnen.

Die Handelsplatzgebühren bei der ING

Der Direkthandel ist bei der ING kostenlos. Für die Börsen Stuttgart, Euwax, Frankfurt Zertifikate und Xetra fällt eine Handelsplatzgebühr von 1,90 Euro an. Für die Börsen Hamburg, Hannover, Berlin, Düsseldorf, Frankfurt und München zahlen Sie eine Gebühr von 2,90 Euro. Begeben Sie sich an ausländische Handelsplätze, müssen Sie mit Kosten von 14,90 Euro für das Direkt Depot rechnen.

Geht es um die Umrechnung von Fremdwährungsumsätzen – also beispielsweise von Euro in USD -, dann fallen Zusatzausgaben von 0,25 Prozent auf den Devisenmittelkurs an. Geben Sie einen Order über einen Kundenbetreuer in Auftrag, wird eine Servicegebühr von 14,90 Euro fällig. Wechseln Sie die Lagerstelle und die Verwahrart, ist eine Gebühr von 10 Euro zu bezahlen. Für die Rückforderung von ausländischer Quellensteuer ist mit Kosten von 50 Euro zu rechnen.

Eine große Auswahl an Finanzprodukten

Das Direkt Depot punktet bei seinen Kunden vor allem aufgrund der breit gefächerten Auswahl an Finanzprodukten. Sie können sämtliche Assets, die auch an den Börsen Deutschlands notiert sind, traden. Dies hat den Vorteil, dass sich für fast jeden Kunden das passende Produkt findet. Sind Sie sich nicht sicher, ob der Anbieter die richtige Wahl für Sie ist, informieren Sie sich im Vorfeld über Ihre Optionen. Begeben Sie sich dafür entweder auf die Webseite oder setzen Sie sich mit dem Kundensupport in Verbindung. Es ist für Sie wichtig, dass Sie sich voll informiert für das Depot entscheiden.

So eröffnen Sie ein ING Depot

Falls Sie das ING Depot eröffnen wollen, müssen Sie sich dafür auf die Webseite des Anbieters begeben. Dort klicken Sie auf die Sparte „Depot“. Sie werden danach auf eine Unterseite weitergeleitet, wo Sie über die Schaltfläche „Depot eröffnen oder Fonds kaufen“ den Registrierungsprozess starten können.

Wie Sie hierbei verfahren, hängt davon ab, ob Sie bereits Kunde bei der ING sind oder noch nicht über ein Konto verfügen. In erstgenanntem Fall müssen Sie zuerst ein Girokonto eröffnen. Die Anmeldung dafür geht schnell vonstatten und dauert nur wenige Minuten. Bedenken Sie jedoch, dass Sie Ihre Identität bestätigen müssen – dafür stehen Ihnen das Postident-Verfahren oder das Videoident-Verfahren zur Verfügung. Halten Sie also Ihren Personalausweis bereit. Der Gang zur Bank selbst ist für die Bestätigung Ihrer Identität nicht notwendig.

Mehr zum ING Depot

ing logo
ING Depot
Überblick: ING Direkt Depot bei Deutschlands beliebteste Direktbank Die ING gehört auf dem deutschen Markt zu den bekanntesten und beliebtesten Direktbanken. Sie hat ihren Sitz in Frankfurt am Main. Den Kern des Produktsortiments machen ein kostenfreies ING Girokonto, günstige Kredite und Baufinanzierungen sowie attraktive Tages- und Festgelder aus. Hinzu kommt das breite Trading-Angebot für Wertpapiergeschäfte.

Für wen eignet sich das Direkt Depot?

ING ist ein Online Broker, der sich durch eine übersichtliche Gestaltung und einfache Handhabung auszeichnet. Sie finden sich bei der Trading Plattform in nur kurzer Zeit zurecht und können so zeitnah mit dem Handel loslegen. Dies gilt für Sie selbst dann, wenn Sie mit dem Traden bisher nur wenig Erfahrung haben. Aus diesem Grund ist der Broker sowohl für fortgeschrittene Trader als auch für Einsteiger eine gute Wahl. Dies gilt vor allem in Bezug auf die Auswahl. Aufgrund des breit gefächerten Angebots an Wertpapieren und Assets, lässt sich für jeden Depot-Kunden etwas Passendes finden.

Doch auch dann, wenn Sie Gebühren sparen wollen, sind Sie mit dem Direkt Depot bei der ING bestens beraten. Denn für die Depotführung fallen keine Kosten an. Für den Kauf von Wertpapieren ist die Mindestgebühr tief angesetzt. Der Direkthandel von ETF oder Fonds Sparplänen ist für Sie übrigens komplett kostenlos.

Handeln Sie mobil – maximieren Sie Ihre Gewinnchancen

Sie haben mit ING die Möglichkeit, mobilen Handel zu betreiben. Die Höhe der Gebühren beeinflusst dieser Aspekt nicht. Laden Sie sich dafür einfach die App auf Ihr Smartphone. So können Sie auch unterwegs auf Ihr ING Depot zugreifen – dies erweist sich für Sie insbesondere dann als Vorteil, wenn Sie schnelle Entscheidungen treffen müssen. Denn manchmal ist es zur Gewinnmaximierung notwendig, sofort auf Kursschwankungen zu reagieren.

Wie ist bei Unklarheiten vorzugehen?

Vor allem als Neuling können Sie bei einem Online Broker leicht den Überblick verlieren. In diesem Fall erweist es sich als Vorteil, wenn Ihnen ein Support zur Seite steht. Bei ING werden Sie diesbezüglich nicht enttäuscht. Die Mitarbeiter des Unternehmens sind bestens geschult und beantworten Ihnen all Ihre Fragen. Sie können sich sowohl telefonisch als auch per E-Mail an das Personal wenden.

Die Kundenbetreuung steht Ihnen kostenfrei zur Verfügung. Sie haben auch dann, wenn Sie noch kein Kunde bei ING sind, die Gelegenheit, sich beraten zu lassen. Geht es also um die Zufriedenheit der Kunden, so kommt der Broker seinen Klienten gerne entgegen.

So ist es um die Sicherheit von ING bestellt

Es handelt sich bei ING generell um einen sicheren Anbieter. Ihr Geld ist bei ihm also bestens aufgehoben. Denn sämtliche Transaktionen laufen unter einer SSL-Verschlüsselung ab. Sie können also selbst größere Euro-Beträge bedenkenlos überweisen.

Bei der Registrierung überprüft die ING die Identität der Kunden. So stellt der Anbieter sicher, dass sich lediglich reale Personen am Handel beteiligen. Dafür wendet die Bank das Post-Ident- und das Video-Ident-Verfahren an. Es ist Kunden auf diese Weise möglich, den Prozess von Zuhause aus abzuschließen. Dadurch nimmt die Anmeldung tatsächlich nur wenige Minuten in Anspruch.

Fazit – der perfekte Anbieter für Einsteiger

ING ist vor allem für Personen, die in puncto ETF und Fonds Sparpläne noch zu den Neulingen gehören, eine gute Wahl. Das ING Direkt Depot erlaubt es Ihnen, unkomplizierten Handel zu betreiben. Außerdem sind Plattform und Software übersichtlich gestaltet, sodass Sie sich bei diesem Broker schnell zurechtfinden. Die Gebühren befinden sich ebenfalls im erschwinglichen Bereich. Dies gilt vor allem dann, wenn Sie beim Broker die Eröffnung eines ETF Sparplans in Erwägung ziehen. Hier sind für den Direkthandel für Sie keine zusätzlichen Ausgaben verbunden.

Haben Sie zur Leistung des Brokers Fragen, können Sie sich jederzeit mit dem Kundenservice in Verbindung setzen. Denn der Support steht Ihnen bei Unklarheiten gerne zur Seite. Sie müssen sich also nicht unvorbereitet in die Trades mit Fonds und ETFs stürzen. ING holt Sie dort ab, wo Sie gerade stehen. Doch verschaffen Sie sich am besten selbst einen Überblick über den Anbieter und dessen Leistung.

ing logo
1,8
Sehr Gut
Gebühren
Monatsgebühr 10 von 10
Ordergebühren 7 von 20
Investment-Produktangebot
Aktien, Anleihen & Sparpläne 20 von 20
Derivate 10 von 10
Fonds & ETFs 22 von 22
Internationale Börsen 4 von 6
Apps
Apps 8 von 8
Punktzahl 84 von 101
Note 1,8
Jahresgebühr
0,00 €
Kosten / Order
7,40 €
Trasparente Kostenstruktur
Kostenlose Depotführung
Guter Kundenservice
Kein Demokonto
Kein CFD- und Futures-Handel
Funktionen
Aktienhandel
ETF
Sparpläne
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Einzahlungsmöglichkeiten
Gesamtkosten / Jahr
74,00 €
Jahresgebühr
0,00 €
Depoteröffnung
0,00 €
Mindesteinlage bei Eröffnung
0,00 €
Ordergebühren Telefon
14,90 €
Ordergebühren Post
Finanzaufsicht
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Bank
ING-DiBa AG
Anschrift
Theodor-Heuss-Allee 2
60486 Frankfurt am Main
Web
XETRA Handel
Xetra
0,25 % + 4,90 €
zzgl. zu den 4,90 Euro werden 0,25 % des Kurswertes erhoben
Midestgebühren
Maximalgebühr
69,90 €
Ausländische Handelsplätze Handel
Ausländische Handelsplätze
14,90 €
Midestgebühren
Maximalgebühr
Über die Autorin
Lisa Hofmann
Lisa Hofmann hat im Oktober 2020 ihren Bachelor of Arts in British American Studies mit Nebenfach Verwaltungswissenschaft erhalten und ist seit November 2020 Teil der qmedia-Redaktion. Im Oktober 2021 begann sie zusätzlich ein Masterstudium an der Universität zu Köln.
Das könnte Sie auch interessieren