• Home
  • Maxblue
  • Maxblue Depot Kosten & Gebühren | Broker-Vergleich

Maxblue Depot Kosten & Gebühren | Broker-Vergleich
von Lisa Hofmann

Bevor Sie ein Depotkonto bei Maxblue eröffnen, sollten sich zunächst einmal über den betreffenden Anbieter ausreichend informieren. Immerhin wollen Sie sicherstellen, dass Sie mit dem Anlegen eines Depots eine gut durchdachte Entscheidung treffen. Bedenken Sie, dass nicht jeder Broker auch für alle Trader geeignet ist.

In diesem Beitrag erfahren Sie, wodurch sich das Maxblue Depot auszeichnet und mit welchen Ausgaben Sie beim traden rechnen müssen. Auf dieser Basis können Sie eine solide Entscheidung für die Eröffnung eines Depotkontos treffen.

maxblue broker depotkonto
Jahresgebühr
0,00 €
Kosten / Order
8,90 €
Zugang zu vielen Börsen
Großes Sparplan-Angebot
Kostenlose Depotführung
Kostenloses Demokonto
Ordergebühren recht hoch
Funktionen
Aktienhandel
ETF
Einzahlungsmöglichkeiten
Gesamtkosten / Jahr
89,00 €
Jahresgebühr
0,00 €
Depoteröffnung
0,00 €
Mindesteinlage bei Eröffnung
0,00 €
Ordergebühren Telefon
9,90 €
Ordergebühren Post
9,90 €
Finanzaufsicht
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Einlagensicherung
Deutsche Einlagensicherung
Bank
Deutsche Bank AG
Anschrift
Taunusanlage 12
60325 Frankfurt am Main
Web
XETRA Handel
Xetra
0,25 % + 2,00 €
Midestgebühren
8,90 €
Maximalgebühr
49,90 €
USA (NYSE, AMEX, NASDAQ) Handel
USA (NYSE, AMEX, NASDAQ)
0,25 % + 15,00 €
Midestgebühren
Maximalgebühr
58,90 €
Sonstige Börsen Handel
Sonstige Börsen
0,25 % + 29,00 €
Midestgebühren
Maximalgebühr
58,90 €

Die wichtigsten Fakten zu Maxblue im Blick

Maxblue ist eine Investment Plattform der Deutschen Bank, die im Jahr 2001 an den Start ging. Sie ist von Beginn an für die Ausführung der Orders ihrer Anleger zuständig.

Der Anbieter zeichnet sich durch eine breit gefächerte Auswahl an Assets auf. Sie können auf dem Portal Aktien, Anleihen, ETFs, Fonds, Optionsscheine, Zertifikate und andere verbriefte Zertifikate handeln. Es stehen ihnen dafür national und international 35 Börsen zur Verfügung. Außerbörslicher Handel ist bei Maxblue über Direct Trade möglich.

Ist die Deutsche Bank bereits Ihr Dienstleister in Bezug auf Finanzprodukte, haben Sie die Möglichkeit, ein Maxblue Depot über das TAN-Verfahren zu eröffnen.

Die Gebühren für das Depot im Überblick

Die Eröffnung des Depotkontos bei Maxblue ist kostenfrei. Auch für die Verwahrung und Verwaltung der Wertpapiere fallen keine zusätzlichen Kosten an. Anleger können eine Online-Order bereits ab 8,90 Euro in Auftrag geben. Für Orderaufträge, die nicht online vorgenommen werden, fällt eine Service-Pauschale von 14,90 Euro an.

Neukunden dürfen Sich beim Eröffnen vom Maxblue Depot sogar über Rabatte freuen: Wenn Sie mindestens 5.000, – Euro eines andere Depots auf das Maxblue Depot übertragen, erhalten Sie eine Wechselprämie von 0,5 % des übertragenen Wertes. Dadurch haben Sie als Neukunde von Maxblue die Möglichkeit, eine Wechselprämie von bis zu 500, – Euro zu erhalten.

Sind Sie sich nicht sicher, ob ein Wechsel die richtige Wahl für Sie ist, haben Sie die Möglichkeit sich direkt an Maxblue oder aber auch an die Deutsche Bank zu wenden.

Mit diesen Ausgaben müssen Sie beim Handel rechnen

Die Orderprovision richtet sich beim Handel mit Aktien Fonds und ETFs nach dem Ordervolumen. So fallen pro Trade 0,25 Prozent des Ordervolumens als Kosten an. Die liegt die Mindestgebühr bei 8,90 Euro je Order, die Maximalgebühr beläuft sich auf 58,90 Euro.

Auch dann, wenn Sie einen Maxblue ETF-Sparplan kaufen, ist mit Gebühren zu rechnen. Diese liegen bei 1,25 % je Rate. Zahlen Sie beispielsweise monatlich 50, – Euro ein, so ist mit Ausgaben von 0,63 Euro pro Auftrag zu rechnen. Bei 500 Euro, fallen hingegen 6,25 Euro pro Auftrag an.

Vieltrader-Rabatt bietet Preisnachlass

Maxblue bietet seinen Kunden Vieltrader-Rabatte. Anleger, die besonders aktiv sind, erhalten bei dem Online-Broker Maxblue einen Preisnachlass von bis zu 20 % auf die Orderprovision. Der Vieltrader-Rabatt greift, wenn Sie in den letzten sechs Monaten eine bestimmte Mindestanzahl an Transaktionen vorgenommen haben:

  • 10 % Rabatt für sechs Monate ab 125 Transaktionen pro vorausgegangenem Halbjahr
  • 20 % Rabatt für sechs Monate ab 250 Transaktionen pro vorausgegangenem Halbjahr

Bei den Rabatten ist wichtig zu berücksichtigen, dass diese nur in bestimmten Zeiträumen gegeben werden. Die Qualifizierungsphasen sind vom 01.04. – 30.09. / 01.10. – 31. 03. Die Mindestanzahl an Transaktionen für den Erhalt des Vieltrader-Rabatts muss also in einem dieser beiden Zeiträume stattfinden, nur dann können Anleger auch vom Preisnachlass profitieren.

Günstig traden dank Sonderaktionen

In diesem Kontext ist anzumerken, dass Ihnen beim Nutzen vom Maxblue Depot regelmäßig Sonderaktionen zur Verfügung stehen. Auf der Webseite können Sie sich einen Überblick über dieselben verschaffen, wodurch Sie auf lange Sicht Geld sparen. So können Sie unter anderem einen Maxblue Wertpapier Sparplan ab 0, – Euro erwerben. Auch ein Rabatt auf den Ausgabeaufschlag ist bei der Investment Plattform der Deutschen Bank Standard.

Die Gebühren von Maxblue im Überblick

  • Kostenlose Depotführung und Verwaltung
  • Xetra (Inland) 2, – €, zzgl. 0,25 % des Ordervolumens (min. 8,90 €, max. 58,90 €)
  • Inländische Präsenzbörsen 4,50 €, zzgl. 0,25 % des Ordervolumens (min. 8,90 €, max. 58,90 €)
  • US-Börsen (NYSE, AMEX, NASDAQ) 15, – €, zzgl. 0,25 % des Ordervolumens (min. 8,90 €, max. 58,90 €)
  • alle weiteren Börsen 29, – €, zzgl. 0,25 % des Ordervolumens (min. 8,90 €, max. 58,90 €)
  • Bearbeitungsentgelt für nicht-online erteilte Aufträge 14,90 €
  • Maxblue Wertpapiersparplan: 1,25 % vom Kurswert
  • Kostenlose Sparplanverwaltung
  • Einsparungen durch Rabatte / Sonderaktionen

Eine übersichtlich gestaltete Webseite

Ein großer Vorteil von Maxblue stellt das übersichtlich gestaltete Portal dar. Das Design wurde auf das Wesentliche reduziert, wodurch Sie sich auf ihr selbst als neuer Besucher schnell zurechtfinden. Des Weiteren können Sie sich auf der Webseite über den Anbieter und dessen Assets informieren und auf dieser Basis eine gut durchdachte Wahl zu treffen. Auch finden Sie auf der Plattform von Maxblue die Kontaktdaten vom Kundenservice vor. So haben Sie die Möglichkeit, sich jederzeit mit den Kundenbetreuern in Verbindung zu setzen.

Wollen Sie sich über die Deutsche Bank oder die Investment Plattform genauer informieren, informiert Sie das Impressum auf der Webseite. Dort finden Sie Fakten zum Unternehmen, wie den Firmensitz und den Geschäftsführer vor.

An wen richtet sich das Angebot von Maxblue?

Bei Maxblue handelt es sich um einen geradlinig gestalteten Broker. Erkennen lässt sich dies bereits am Portal des Anbieters. Sie finden sich auf diesem schnell zurecht – ein Aspekt, der sich vor allem für Einsteiger als Vorteil erweist. Das heißt jedoch nicht, dass Sie als erfahrener Trader mit Maxblue keine gute Wahl treffen. Denn aufgrund der großen Auswahl an Assets können Sie bei diesem Anbieter durchaus Ihr Können unter Beweis stellen. Auch dann, wenn Sie einen Maxblue Wertpapier Sparplan eröffnen wollen, sind Sie bei diesem Online-Broker genau richtig.

Sie haben bei Fragen jederzeit die Möglichkeit, sich mit der Service-Hotline von Maxblue in Verbindung zu setzen. Auf diese Weise lassen sich mögliche Probleme schnell und nachhaltig aus dem Weg räumen.

Mehr zum Maxblue Depotkonto

maxblue broker depotkonto
Maxblue Depot der Deutschen Bank
Übersicht über das maxblue Depot der Deutschen Bank Die Deutsche Bank AG fasst ihr Broker-Angebot unter dem Namen maxblue zusammen. Dabei ist maxblue als Online-Broker am Markt platziert und spricht in erster Linie Privatkunden an, die einerseits einen sehr etablierten Partner für das Wertpapiergeschäft an ihrer Seite wissen wollen und die andererseits selbständig und unabhängig

Lassen Sie sich bei Fragen unverbindlich beraten

Haben Sie zum Maxblue Depot oder zu den Gebühren für den Handel Fragen, sollten Sie sich mit den Mitarbeitern des Dienstleisters in Verbindung setzen. Diese können Ihnen bezüglich Ihrer Anliegen zur Seite stehen. Auch dann, wenn Sie bereits Kunde sind, können Sie sich bei Problemen mit dem Kundenservice in Verbindung setzen. Dafür stellt Ihnen der Anbieter ein Kontaktformular, eine E-Mail-Adresse und eine Servicehotline zur Verfügung. Bei technischen Anliegen steht Ihnen der Kundendienst sogar rund um die Uhr zur Seite. Auf diese Weise ist Maxblue immer für Sie da. Die Investment Plattform der Deutschen Bank erweist sich in diesem Fall als äußerst kundenorientiert.

Laden Sie sich die App herunter und handeln Sie mobil

Für den mobilen Handel stellt Ihnen Maxblue eine eigene mobile App zur Verfügung. Mit der App ist es Ihnen möglich, jederzeit und überall Handel zu betreiben, wodurch Sie beim Traden mehr Flexibilität gewinnen. So können Sie auch unterwegs wichtige Entscheidungen treffen, wodurch Ihnen keine Gewinnmöglichkeit entgeht. Denn manchmal muss es beim Wertpapierhandel einfach schnell gehen. Haben Sie die App des Brokers auf Ihrem Smartphone, können Sie auch auf plötzliche, unerwartete Kursschwankungen reagieren und so Ihre Gewinnchancen maximieren.

Die App ist übersichtlich gestaltet, wodurch Sie auch auf dem kleinen Bildschirm Ihres Smartphones oder Tablets einen Überblick über die wichtigsten Funktionen behalten. Das Programm wird Ihnen vom Anbieter kostenfrei zur Verfügung gestellt. Wollen Sie anderen Tradern immer einen Schritt voraus sein und sicherstellen, dass Ihnen die perfekte Situation für den Kauf oder Verkauf nicht entgeht, ist die App für Sie unverzichtbar.

So ist es um die Sicherheit bestellt

Alle wichtigen Prozesse laufen bei Maxblue verschlüsselt ab. Dies gilt auch dann, wenn Sie außerbörslich über Direct Trade handeln. Die Deutsche Bank legt die Bedingungen für das Online-Brokerage-Angebot fest. Es findet also eine Regulierung durch die deutsche Behörde BaFin statt.

Des Weiteren ist Maxblue Mitglied beim Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken. Es ist damit erst ein Guthaben ab 100.000 Euro nicht mehr geschützt. Bis zu dieser Summe können Sie bei Maxblue also sicher handeln.

So ist beim Eröffnen des Depots vorzugehen

Wollen Sie ein Online-Depot bei Maxblue eröffnen, müssen Sie zunächst die Homepage des Online-Brokers aufrufen. Der gesamte Prozess geht einfach und schnell vonstatten – gehen Sie hierbei wie folgt vor:

1. Auf der Startseite des Portals finden Sie bereits den Button „Depot eröffnen“ vor. Natürlich können Sie im Vorfeld noch die Webseite durchstöbern, um sich über den Anbieter schlau zu machen.

2. Klicken Sie danach auf Depot eröffnen, um den Registrierungsprozess zu starten. Als Neukunde klicken Sie danach auf die Schlatfläche „Ich bin noch kein Kunde“ – geben Sie danach an, ob Sie ein Einzel-, ein Gemeinschafts- oder ein Firmendepot eröffnen wollen.

3. Danach machen Sie Angaben zu Ihrer Person und zu Ihrer Anschrift. Sie müssen den Anbieter des Weiteren wissen lassen, wie viel Erfahrungen Sie mit Wertpapieren haben – dabei ist es ganz gleich, ob es um den außerbörslichen Handel oder den Trade an der Börse geht.

4. Kommen Sie zum Abschluss der Registrierung, sind die Informationen zu Ihrer Person und zu Ihrem Wohnort zu verifizieren. So stellt der Anbieter sicher, dass Sie korrekte Angaben hinterlassen haben. Die Verifizierung wird per Video-Ident-Verfahren oder per Post durch das Post-Ident-Verfahren durchgeführt.

5. Danach können Sie Ihr Online-Depot umgehend nutzen.

Der gesamte Prozess nimmt übrigens nur wenige Minuten Ihrer Zeit in Anspruch. Sie können bei Bedarf also zeitnah mit dem Handel loslegen.

Fazit – ein Broker mit einer großen Auswahl an Finanzprodukten

Das Maxblue Depot sollten Sie eröffnen, wenn Sie nach einem Online-Broker mit einer großen Auswahl an Finanzprodukten suchen. Sie können bei diesem Anbieter nämlich Aktien, Fonds und ETFs handeln. Dadurch stellt das Unternehmen für viele Trader die richtige Wahl dar. Auch bleiben Ihnen bei Maxblue allzu hohe Gebühren erspart. Durch die mobile App können Sie beim Handel jederzeit alle Chancen nutzen und so eine Gewinnmaximierung anstreben.

Insgesamt gesehen, ist Maxblue sowohl für Einsteiger als auch für geübte Trader die richtige Wahl. Sind Sie sich in Bezug auf Ihre Auswahl trotzdem nicht sicher, können Sie sich an den Kundenservice wenden. Das Personal des Brokers steht Ihnen bei Fragen gerne zur Seite.

maxblue broker depotkonto
Jahresgebühr
0,00 €
Kosten / Order
8,90 €
Zugang zu vielen Börsen
Großes Sparplan-Angebot
Kostenlose Depotführung
Kostenloses Demokonto
Ordergebühren recht hoch
Funktionen
Aktienhandel
ETF
Einzahlungsmöglichkeiten
Gesamtkosten / Jahr
89,00 €
Jahresgebühr
0,00 €
Depoteröffnung
0,00 €
Mindesteinlage bei Eröffnung
0,00 €
Ordergebühren Telefon
9,90 €
Ordergebühren Post
9,90 €
Finanzaufsicht
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Einlagensicherung
Deutsche Einlagensicherung
Bank
Deutsche Bank AG
Anschrift
Taunusanlage 12
60325 Frankfurt am Main
Web
XETRA Handel
Xetra
0,25 % + 2,00 €
Midestgebühren
8,90 €
Maximalgebühr
49,90 €
USA (NYSE, AMEX, NASDAQ) Handel
USA (NYSE, AMEX, NASDAQ)
0,25 % + 15,00 €
Midestgebühren
Maximalgebühr
58,90 €
Sonstige Börsen Handel
Sonstige Börsen
0,25 % + 29,00 €
Midestgebühren
Maximalgebühr
58,90 €
Über die Autorin
Lisa Hofmann
Lisa Hofmann hat im Oktober 2020 ihren Bachelor of Arts in British American Studies mit Nebenfach Verwaltungswissenschaft erhalten und ist seit November 2020 Teil der qmedia-Redaktion. Im Oktober 2021 begann sie zusätzlich ein Masterstudium an der Universität zu Köln.
Das könnte Sie auch interessieren