Börse Düsseldorf

von Thomas Schulz
Die Börse Düsseldorf ist eine Regionalbörse, an der neben einer Maklerfirma rund 62 Banken und Sparkassen, elf Finanzdienstleister und ein Market Maker handeln.
Boerse in Duesseldorf
Foto: jotily / iStock

Handel an der Düsseldorfer Börse

Der Handel beschränkt sich auf Aktien, Anleihen, ETFs, ETCs und Investmentfonds, Derivate werden nicht gehandelt. Es gibt ein verbindliches Leistungsprogramm, das den Maklerhandel betrifft und durch eine hauseigene Handelsüberwachungsstelle verfolgt wird. Private Anleger können spreadlos DAX-Werte und courtagefrei Aktien bis 5.000 Euro handeln. Technisch läuft der Handel über Skontroführer und technische Systeme wie das Xontro-Börsenhandelssystem. Zwischen 08.00 – 20.00 h findet Parketthandel statt, online können private Kunden über das Handelssystem Quotrix zwischen 08.00 – 23.00 h Kurse verfolgen (jeweils börsentäglich). Der Mittelstandsmarkt der Börse Düsseldorf steht kapitalmarktfähigen Unternehmen mit mindestens einem BB-Rating ab 10 Millionen Euro offen. Auf dem Düsseldorfer Primärmarkt werden Wertpapiere regionaler Unternehmen gehandelt. Ein spezieller Index (NRW-Mix) erfasst die fünfzig größten NRW-Aktiengesellschaften außerhalb des DAX.

Börse Düsseldorf: Organisation

Juristischer Träger der technischen Börse war bis ins Jahr 2017 die Börse Düsseldorf AG (seit 2001, vormals ein Verein). Seit Januar 2017 ist sie die dritte Börse der BÖAG Börsen AG neben der Börse Hamburg und Hannover.  Seit 2006 trägt die Börse Düsseldorf ein TÜV-Zertifikat. In einem Besucherinformationszentrum können sich unter anderem Investment-Klubs, aber auch Schulklassen oder Azubis über die Börse informieren, außerdem bietet sie Messen, Seminare und Webinare an. Ein Quality Trader Clubs steht privaten Investoren offen.

Geschichte der Börse Düsseldorf

Börslich gehandelt nach heutigem Verständnis wurde in Düsseldorf seit Mitte des 16. Jahrhunderts, schon ab 1580 fand der Handel in speziellen Gebäuden statt. Ab 1853 gab es eine regelrechte Börse in Düsseldorf, deren Geschichte mit weiteren Handelsplätzen in Essen (Gründung der dortigen Börse 1865) und Köln (seit 1811 und neu ab 1873) verbunden ist. In Köln initiierte Napoleon zwar schon 1811 eine Börse, aber erst 1873 wurden dort Wertpapiere zugelassen. 1875 folgte die erste amtliche Düsseldorfer Börsenversammlung, der amtliche Charakter wurde ab 1884 durch die königliche Aufsicht unterstrichen.

Gleichzeitig wuchs ab 1897 die Essener Börse durch Rohstoffwerte, während sich Köln ab 1898 auf Versicherungswerte spezialisierte. 1914 wurden die Börsen geschlossen, in Köln konnten die Geschäfte aber auf anderen Ebenen weiterlaufen. Nach dem Krieg eröffnete die Düsseldorfer Börse wieder, 1935 reduzierte das Reichswirtschaftsministerium die deutschen Börsenplätze. Düsseldorf übernahm die vormaligen Aufgaben von Essen und Köln. Im Zweiten Weltkrieg (1943) wurde sie ausgebombt, im April 1945 geschlossen und 1946 als Nachkriegsbörse neu eröffnet. Ab 1947 wurden wieder Wertpapiere gehandelt.

Seither wuchs die Düsseldorfer Börse zu ihrer heutigen Bedeutung und war 1973 sogar die umsatzstärkste deutsche Börse mit 35 % Marktanteil im Effektengeschäft. Die Novelle des Börsengesetzes im Jahr 1998 führte zur elektronischen Vernetzung der deutschen Börsenhandelsplätze, von der auch die Marktteilnehmer an der Düsseldorfer Börse profitierten. Am 01.01.2001 wurde der Träger der Düsseldorfer Börse – vormals ein Verein – zur “Börse Düsseldorf AG” umgewandelt. Der Handel an der Börse Düsseldorf ist seit den 2000er Jahren leicht rückläufig, was am mangelnden Derivateangebot liegen dürfte. 2007 wurde außerdem der sogenannte „Xetra Vertrag“ gekündigt, was ebenfalls zu einem verringernden Umsatz in den Folgejahren führte. Seit 2017 ist die Börse Teil der Trägerschaft der BÖAG Börsen AG.

Börse Düsseldorf – Kontaktdaten

Kontaktdaten:
Internet www.boerse-duesseldorf.de
Adresse Börse Düsseldorf AG
Ernst-Schneider-Platz 1
40212 Düsseldorf
Telefon +49-(0)211-1389-0
E-Mail kontakt@boerse-duesseldorf.de

Über den Autor
Thomas Schulz
Empfohlene Broker
etoro logo
Jahresgebühr
0,00 €
Inaktivitätsgebühr: 10,00 USD/Monat
nach 12 Monaten ohne Anmeldungsaktivität wird eine monatliche Inaktivitätsgebühr von 10,00 USD auf den verbleibenden verfügbaren Kontostand berechnet.
Kosten / Order
0,00 €
große Auswahl
Copy Trading möglich
Nutzerfreundlicher und guter Kundenservice
kostenloses Demokonto
16 handelbare Kryptowährungen
Funktionen
Aktienhandel
ETF
CFD
Kryptowährung
Copy Portfolio
Einzahlungsmöglichkeiten
Gesamtkosten / Jahr
0,00 €
68% der privaten CFD Konten verlieren Geld
Jahresgebühr
0,00 €
Inaktivitätsgebühr: 10,00 USD/Monat
nach 12 Monaten ohne Anmeldungsaktivität wird eine monatliche Inaktivitätsgebühr von 10,00 USD auf den verbleibenden verfügbaren Kontostand berechnet.
Depoteröffnung
0,00 €
Mindesteinlage bei Eröffnung
50,00 $
Ordergebühren Telefon
Ordergebühren Post
Finanzaufsicht
Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC)
Bank
eToro (Europe) Ltd.
Anschrift
4 Profiti Ilia Street
4046 Germasogeia, Limassol, Zypern
Web
XETRA Handel
Midestgebühren
Maximalgebühr
dkb logo
Jahresgebühr
0,00 €
Kosten / Order
0,44 €
Günstige Ordergebühren
Hoher Sicherheitsstandard
Keine Mindesteinlage
Keine Brokerage-Funktion in der App
Keine Realtime Kurse
Funktionen
Aktienhandel
ETF
FX
Sparpläne
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Einzahlungsmöglichkeiten
Gesamtkosten / Jahr
4,40 €
Jahresgebühr
0,00 €
Depoteröffnung
0,00 €
Mindesteinlage bei Eröffnung
0,00 €
Ordergebühren Telefon
Ordergebühren Post
Finanzaufsicht
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Einlagensicherung
Deutsche Einlagensicherung
- bis zu 100.000,00 Euro pro Anleger
Bank
Deutsche Kreditbank Aktiengesellschaft
Anschrift
Taubenstraße 7 - 9
10117 Berlin
Web
XETRA Handel
Xetra
0,44 €
0,44 % p. a. des Kurswerts
Midestgebühren
Maximalgebühr
flatex logo
flatex logoFoto: flatex
1,6
Sehr Gut
Gebühren
Monatsgebühr 7 von 10
Ordergebühren 16 von 20
Investment-Produktangebot
Aktien, Anleihen & Sparpläne 16 von 20
Derivate 10 von 10
Fonds & ETFs 22 von 22
Internationale Börsen 6 von 6
Apps
Apps 8 von 8
Punktzahl 87 von 101
Note 1,6
Jahresgebühr
20,00 €
Kosten / Order
5,90 €
Sehr günstiger und transparenter Direkthandel (OTC)
über 1.400 ETF-Sparpläne ohne flatex-Ordergebühren
Funktionen
Aktienhandel
ETF
CFD
Sparpläne
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Einzahlungsmöglichkeiten
Gesamtkosten / Jahr
79,00 €
Jahresgebühr
0,1 %
Depoteröffnung
0,00 €
Mindesteinlage bei Eröffnung
0,00 €
Ordergebühren Telefon
15,90 €
Ordergebühren Post
Finanzaufsicht
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Bank
FinTech Group Bank AG
Anschrift
E.-C.-Baumann-Str. 8a
95326 Kulmbach
Web
XETRA Handel
Xetra
5,90 €
Ab 8,27 € pro Order inklusive Börsengebühr
Midestgebühren
Maximalgebühr
Das könnte Sie auch interessieren