Comdirect Depotgebühren

Wenn Sie ein Depot eröffnen möchten, sollten Sie dafür eine seriösen Anbieter wählen. Nur bei geprüften und auf dem Markt etablierten Depotanbietern bekommen Sie eine gutes Preis-Leistungsverhältnis und erzielen langfristig Rendite. Ein seriöser und bereits seit vielen Jahren auf dem Markt etablierter Depotanbieter ist Comdirect. In diesem Beitrag erfahren Sie alles über die Gebührenstruktur des Comdirect Depots.

Die wichtigsten Fakten zu Comdirect im Überblick

Die Comdirect Bank ist eine der größten Direktbanken in Deutschland. Gegründet wurde Comdirect im Jahr 1994 als Tochterunternehmen der Commerzbank. 2020 erfolgte schließlich eine Verschmelzung mit dem Mutterkonzern. Dadurch ist Comdirect inzwischen eine Marke der Commerzbank AG. Die Comdirekt Bank hat es sich zur Aufgabe gemacht, ihren Kunden intelligente und innovative Produkte und Services zur Verfügung zu stellen.

Comdirect Gebühren
2,0
Gut
Gebühren
Monatsgebühr 10 von 10
Ordergebühren 2 von 20
Investment-Produktangebot
Aktien, Anleihen & Sparpläne 20 von 20
Derivate 10 von 10
Fonds & ETFs 22 von 22
Internationale Börsen 6 von 6
Apps
Apps 8 von 8
Punktzahl 80 von 101
Note 2,0
Jahresgebühr
23,40 €
Kosten / Order
9,90 €
Kostenlose Realtimekurse
Kostenlos in den ersten 3 Jahren
Weiterhin kostenlos bei aktiver Nutzung
Ordergebühren erhöhen sich nach den ersten 12 Monaten
Funktionen
Aktienhandel
ETF
CFD
Kryptowährung
Robo Advisor
Sparpläne
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Einzahlungsmöglichkeiten
Gesamtkosten / Jahr
122,40 €
Jahresgebühr
23,40 €
Depoteröffnung
0,00 €
Mindesteinlage bei Eröffnung
0,00 €
Ordergebühren Telefon
14,90 €
Ordergebühren Post
14,90 €
Finanzaufsicht
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Bank
comdirect bank AG
Anschrift
Pascalkehre 15
25451 Quickborn
Web
XETRA Handel
Xetra
0,25 % + 4,90 €
Midestgebühren
9,90 €
Maximalgebühr
59,90 €

Der Broker der Comdirect Bank besticht durch eine attraktive Gebührenstruktur und Neukundenrabatte. Als Neukunde können Sie die Services im ersten Jahr für 3,90 Euro pro Order (anstatt normalerweise 4,90 Euro pro Order) mit einem Anteil von 0,25 Prozent des Ordervolumens in Anspruch nehmen. Dieser Aspekt erweist sich für Personen, die den Anbieter erst einmal unverbindlich kennen lernen und nicht zu viel investieren wollen, als Vorteil. Nicht nur die niedrigen Ordergebühren sprechen für sich: auch das Comdirect Depot selbst kostet Sie ab mindestens zwei Trades im Quartal nichts. Ansonsten fallen für Sie Kosten von 1,95 Euro pro Monat an.

Geht es um die Ausgaben, kommt Ihnen die Comdirekt Bank also durchaus entgegen. Wer Geld sparen und trotzdem in den Genuss eines intuitiven Handels kommen will, ist bei diesem Anbieter an der richtigen Adresse.

Mit diesen Gebühren ist beim Depotkonto zu rechnen

Gebühren Comdirect
Im ersten Jahr traden Sie bei Comdirect besonders günstig.

In den ersten drei Jahren ist das Depot bei Comdirect kostenfrei. Mit einer Depotführungsgebühr müssen Sie erst nach den ersten drei Jahren rechnen. Aber auch die dann entstehenden Gebühren können Sie umgehen, indem Sie mindestens zwei Trades im Quartal tätigen, das Comdirect Girokonto nutzen oder einen Sparplan angelegt haben, der mindestens eine Trade pro Quartal beinhaltet. Nutzen Sie keine dieser drei Möglichkeiten, kostet Sie das Depot 1,95 Euro pro Monat. Das entspricht einer Gesamtgebühr von 23,40 € pro Jahr.

Auch beim Verrechnungskonto müssen Sie keine zusätzlichen Ausgaben in Kauf nehmen. Verfügen Sie bereits über ein Comdirect Girokonto, können Sie dieses ebenfalls als Verrechnungskonto nutzen. Darüber hinaus ist es durchaus sinnvoll, das Comdirect Girokonto als Verrechnungskonto zu nutzen, da sich so auch dauerhaft die Depotführungsgebühren einsparen lassen.

Ordergebühren bei Comdirect

Geht es um die Börse, so dürfen sich Neukunden über einen Ersparnis pro Order freuen. Im ersten Jahr beträgt die Ordergebühr lediglich 3,90 Euro, anstatt 4,90 Euro. Auch entfallen in den ersten zwölf Monaten die Mindestgebühr sowie die Maximalgebühr. An der deutschen Börse beträgt diese Gebühr im Regelfall 4,90 Euro pro Order und bei der Auslandsbörse liegt sie bei mindestens 7,90 Euro. Die Mindestgebühr liegt bei 9,90 Euro und die Maximalgebühr bei 59,90 Euro. Das Xetra-Börsenentgelt beträgt mindestens 1,50 Euro – also 0,0015 Prozent des Ordervolumens – und eventuell eine Maklercourtage von 0,08 Prozent.

Günstig kommen Sie bei Comdirect mit dem Vieltrader-Rabatt weg. Tätigen Sie in sechs Monaten 125 Trades, erhalten Sie auf die Mindest-, Grund- und Maximalgebühr einen Nachlass von 15 Prozent. Es kann sich für Sie also durchaus lohnen, bei diesem Anbieter aktiv zu werden.

Überblick über die Ordergebühren bei Comdirect

  • kostenlose Depotführung in den ersten drei Jahren
  • nach drei Jahren 1,95 €  pro Monat
  • dauerhaft kostenlose Depotführung bei:
    • mind. zwei Trades pro Quartal
    • Nutzung des Comdirect Girokontos
    • regelmäßigem Wertpapiersparplan (mind. eine Ausführung pro Quartal)
  • im ersten Jahr 3,90 € Grundentgelt pro Trade (Inland)
  • nach dem ersten Jahr 4,90 € Grundentgelt pro Trade (Inland)
  • 7,90€ Grundentgelt pro Trade (Ausland) + 0,25 % Orderprovision (mind. 12,90 €, max. 62,90 €)
  • Orderprovision 0,25 % des Ordervolumens (mind. 9,90 €, max. 59,90 €)
  • Telefon-, Fax-, Briefzuschlag: 14,90 €
  • kostenfreie Limit- und Orderänderung
  • kostenlose taggleiche börsliche Wertpapierausführung
  • ab 125 Trades pro Vorhalbjahr: – 15 % auf Orderentgelt
  • Sparplanausführung (ETF, Aktien, Zertifikate) 1,50 % des Anlagebetrags

Ein umfassendes Angebot an Wertpapieren

Geht es um die Auswahl an Wertpapieren, so kann sich das Angebot der Comdirekt Bank auf jeden Fall sehen lassen: Es lassen sich bei diesem Anbieter alle Assetklassen finden, die einzige Ausnahme stellen derzeit noch Kryptowährungen dar, die mit dem Comdirect Depot nicht gehandelt werden können.

Es stehen Ihnen bei diesem Broker 15 internationale Börsen zur Auswahl, darunter auch US-amerikanische Handelsplätze, wie beispielsweise Nyse und Nasdaq. Bei den Orderzusätzen kommen Sie in den Genuss eines umfassenden Services.

Mehr zum Comdirect Depot

Comdirect Gebühren
comdirect Depotkonto
comdirect in der Übersicht: viele Produkte bei nur einem Anbieter Comdirect wurde schon im Jahr 1994 als Tochtergesellschaft der Commerzbank gegründet. Man konzentrierte sich mit dem für damalige Zeiten sehr innovativen Leistungsspektrum auf internetaffine Bankkunden und Anleger, die ihre Bank- und Anlagegeschäfte hauptsächlich online abwickeln wollten. So wurde einerseits ein flexibles Angebot geschaffen, das zu

Eröffnung eines Sparplans bei Comdirect

Wer bei Comdirect einen Sparplan eröffnen möchte, kann sich über eine große Auswahl an Optionen freuen. Tradern stehen hier nicht nur ETFs, sondern auch Fonds, Aktien und Zertifikate zur Verfügung.

Anleger können bereits ab einer Summe von 25 Euro pro Monat in einen Sparplan investieren. Die Comdirect Ordergebühren für die Ausführung liegen bei 1,5 %. Entscheiden Sie sich für einen Fondssparplan, fällt eine Reduktion des Ausgabeaufschlags von 75 Prozent an.

Ein übersichtlich gestalteter Online Broker

Der Online Broker Comdirect zeichnet sich durch eine übersichtliche Gestaltung aus. Auf der Webseite und im System finden sich selbst neue Anwender in nur kurzer Zeit zurecht. Dies gilt auch dann, wenn die Plattform mit dem Smartphone aufgerufen wird. Denn die Plattform ist für die mobile Nutzung optimiert, wobei die wichtigsten Menüpunkte selbst auf einem kleinen Bildschirm einfach ersichtlich sind. Dadurch steht der flexiblen Nutzung der Comdirekt Bank nichts im Weg.

Depotgebühren Comdirect
Die Comdirect App und Website sind sehr userfreundlich und übersichtlich gestaltet.

Der Anbieter stellt Ihnen für Ihre Trades verschiedene Handelsplattformen zur Verfügung. So lässt sich beim Online Broker für jeden Anwender das passende Programm finden. Die Comdirect Ordergebühren von 3,90 Euro im ersten und 4,90 Euro in den darauffolgenden Jahren bleiben für Sie übrigens unverändert.

Im persönlichen Bereich finden Se alle Funktionen vor, die Sie für einen reibungslosen Handel brauchen. Dazu gehören unter anderem auch die Realtime Kurse zu den Wertpapieren.

Als Neukunde können Sie bei Bedarf eine kostenlose Depotübertragung in Anspruch nehmen. Dabei werden die Wertpapiere von Ihrem alten auf das neue Konto bei Comdirect übertragen. Dieser Service wird von Comdirect kostenfrei übernommen.

Handeln Sie mobil über die Comdirect App

Auf die Comdirect Bank können Sie über eine Comdirect App zugreifen. Diese steht Ihnen für Android und iOS kostenlos zur Verfügung. Der Handel lässt sich mit diesem Programm einfach und intuitiv durchführen. Mithilfe der App können jederzeit von überall her einen Trade vornehmen und sind damit maximal flexibel.  Dies erweist sich vor allem dann als Vorteil, wenn schnelle Entscheidungen gefragt sind.

Eröffnung des Comdirect Depots: Unkompliziert und schnell

Möchten Sie ein Depot bei der Comdirekt Bank eröffnen, ist das per Online-Antrag möglich. Die Depoteröffnung wird über die Webseite des Anbieters vorgenommen. Eine Depoteröffnung ist übrigens auch mit dem Smartphone möglich – das Portal von Comdirect ist auf die mobile Nutzung optimiert. Klicken Sie dort auf den Raster „Depot“. Sie werden dann zu einer Webseite weitergeleitet, auf der Sie das Depot eröffnen können. Die Eröffnung eines Depots geht in der Regel schnell und einfach vonstatten. Allerdings sollten Sie für die schnelle Legitimation per Video-Ident-Verfahren oder Post-Ident-Verfahren einen Personalausweis oder Reisepass bei der Hand haben. So verlieren Sie keine Zeit und stellen sicher, dass Sie zeitnah mit dem Handel beginnen können.

Übrigens haben Sie bei Comdirect ebenfalls die Möglichkeit, ein Demokonto zu eröffnen. Hierbei handelt es sich um einen Account, der es Ihnen erlaubt, risikofrei den Wertpapierhandel zu üben. Sie können sich so in Ruhe mit der Handelsplattform und der Software des Anbieters vertraut machen. Auf diese Weise können Sie später Fehler beim Traden vermeiden und Ihre Gewinnchancen maximieren.

Zuverlässiger Support für Anleger

Bei Fragen zum Angebot oder den Comdirect Ordergebühren, können Sie sich direkt mit dem Broker in Verbindung setzen. Dafür stehen Ihnen das Kontaktformular auf der Webseite, eine Hotline, die Live-Chat-Funktion sowie der postalische Weg zur Auswahl. Sie haben aber auch die Möglichkeit, sich an die Community zu wenden. Sie können auf diese Weise Fragen klären, die beim Handel oder bezüglich der Comdirect Ordergebühren auftreten.

Eine Besonderheit des Brokers stellt zweifelsohne dessen Schulungsan

Depotgebühren Comdirect
Die Kundenbetreuung des Comdirect Brokers ist rund um die Uhr erreichbar.

gebot dar. Kunden können über die Akademie des Anbieters eine Börsenausbildung für Anleger in Anspruch nehmen – dies ist für Sie auch dann möglich, wenn Sie Ihr Geld ausschließlich privat anlegen. So fällt es Ihnen in Bezug auf Ihre Finanzen leichter, die richtige Entscheidung zu treffen.

So erreichen Sie den Broker:

  • Telefonisch rund um die Uhr: 04106 / 708 25 00
  • Fax: 04106 / 708 25 85
  • Faxoder: 04106 / 708 25 80
  • Live-Chat
  • Live-Support
  • Kontaktformular
  • Postalisch: comdirect, 25449 Quickborn

Auf welche Trader ist die Dienstleistung von Comdirect zugeschnitten?

Comdirect ist für Sie der richtige Anbieter, wenn Sie eine einfache und intuitive Handhabung des Depots bevorzugen. Auch Vieltrader profitieren vom Angebot des Comdirect Depots. Wer die Ausgaben für sein Depot im Rahmen halten möchte, kann bei der Direktbank zumindest in den ersten drei Jahren von fairen Preisen profitieren.

In puncto Kundenbetreuung ist die Bank ganz vorne mit dabei. Sie können sich bei Fragen entweder telefonisch oder per E-Mail mit dem Kundenberatern in Verbindung setzen. Selbst bei schriftlichen Anfragen müssen Sie nicht mit langen Wartezeiten rechnen. Sie haben bei der Inanspruchnahme eines Comdirect Depots daher die Sicherheit, dass Ihnen bei Problemen zeitnah geholfen wird.

Sind Sie sich nicht sicher, ob Sie bei Comdirect gut aufgehoben sind, sollten Sie sich zuerst einen Überblick über die Comdirect Ordergebühren und die Depotgebühren verschaffen. So sehen Sie, welche Ausgaben auf Sie zukommen. Auch kann es sich für Sie lohnen, das Brokerage Online Banking und die Beratung in Anspruch zu nehmen. Einen Blick sollten Sie immer auf den Prozentsatz des Ordervolumens werfen. Überlegen Sie sich, wie viel Geld Sie in den Wertpapierhandel investieren wollen – so können Sie letzten Endes die Höhe der Gebühren genau ermitteln.

Fazit – intuitive Handhabung und umfassende Leistungen im Angebot

Bei der Comdirekt Bank steht die intuitive und damit kundenfreundliche Handhabung an erster Stelle. Sie finden sich auf dem Portal des Anbieters in nur kurzer Zeit zurecht, wobei Sie den Überblick über die wichtigsten Funktionen erhalten. Dadurch ist Ihnen die Eröffnung vom Comdirect Depot selbst als Neuling zu empfehlen. Sie können bei diesem Unternehmen Brokerage Online Banking und Beratung in Anspruch nehmen. Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit zur Weiterbildung rund um das Thema Börse und Wertpapierhandel; dies gilt auch dann, wenn Sie ausschließlich Privatanleger sind.

Die Comdirect Ordergebühren bewegen sich im fairen Bereich und orientieren sich am Prozent des Ordervolumens. Im ersten Jahr nach der Depoteröffnung, liegt die Ordergebühr bei lediglich 3,90 Euro je Order anstelle von 4,90 €. Sie sparen sich zu Beginn also hohe Ausgaben. Außerdem sparen Sie auf jeden Fall in den ersten drei Jahren die Grundgebühr von 1,95 im Monat. Diese Gebühr, die pro Monat anfällt, können Sie zusätzlich ganz einfach auch in den Folgejahren sparen. Bei Fragen können Sie sich nicht nur an den Broker selbst, sondern gleichermaßen an die Community wenden. So haben Sie die Gelegenheit, sich mit anderen Nutzern auszutauschen.

Comdirect Gebühren
2,0
Gut
Gebühren
Monatsgebühr 10 von 10
Ordergebühren 2 von 20
Investment-Produktangebot
Aktien, Anleihen & Sparpläne 20 von 20
Derivate 10 von 10
Fonds & ETFs 22 von 22
Internationale Börsen 6 von 6
Apps
Apps 8 von 8
Punktzahl 80 von 101
Note 2,0
Jahresgebühr
23,40 €
Kosten / Order
9,90 €
Kostenlose Realtimekurse
Kostenlos in den ersten 3 Jahren
Weiterhin kostenlos bei aktiver Nutzung
Ordergebühren erhöhen sich nach den ersten 12 Monaten
Funktionen
Aktienhandel
ETF
CFD
Kryptowährung
Robo Advisor
Sparpläne
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Einzahlungsmöglichkeiten
Gesamtkosten / Jahr
122,40 €
Jahresgebühr
23,40 €
Depoteröffnung
0,00 €
Mindesteinlage bei Eröffnung
0,00 €
Ordergebühren Telefon
14,90 €
Ordergebühren Post
14,90 €
Finanzaufsicht
Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin)
Bank
comdirect bank AG
Anschrift
Pascalkehre 15
25451 Quickborn
Web
XETRA Handel
Xetra
0,25 % + 4,90 €
Midestgebühren
9,90 €
Maximalgebühr
59,90 €
Das könnte Sie auch interessieren